Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Hanser-Autor Claudio Magris feiert 70. Geburtstag

Der italienische Schriftsteller, Intellektuelle und leidenschaftliche Reisende Claudio Magris wird am 10. April 70 Jahre alt.
 
Claudio Magris, geboren 1939 in Triest, studierte Germanistik in Turin. Mit seiner 1966 erschienenen Studie über den „Habsburger Mythos in der österreichischen Literatur“ (Neuauflage: Zsolnay 2000) wurde der damals gerade 24jährige Magris mit einem Schlag als einer der besten Kenner der „Habsburger Literatur” bekannt. Der literarische Durchburch gelang Magris 1986 mit »Donau. Biographie eines Flusses«. Heute zählt Claudio Magris zu den wichtigsten Schriftstellern Italiens und den bedeutendsten europäischen Intelektuellen.
 
Von 1978 bis 2005 war Claudio Magris Professor für Neuere Deutsche Literatur an der Universität Triest, von 1994 bis 1996 Senator im italienischen Parlament; Magris ist Mitglied vieler europäischer Akademien, regelmäßiger Mitarbeiter der links-liberalen Zeitung »Corriere della Sera« und lebt bis heute in seiner Heimatstadt Triest.
 
Claudio Magris erhielt zahlreiche wichtige Literaturpreise, u.a. den Premio Strega (1997), den Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung (2001), den Prinz-von-Asturien-Preis (2004) und den Österreichischen Staatspreis für Europäische Literatur (2005).
Im April 2009 wird er mit dem Premio Campiello Germania ausgezeichnet.
 
Im Carl Hanser Verlag sind u.a. »Donau« (1988), »Ein anderes Meer« (1992), »Die Welt en gros und en détail« (1999), »Utopie und Entzauberung« (2002), »Die Ausstellung« (2004) und »Blindlings« (2007) erschienen.
Magris’ jüngstes Buch »Ein Nilpferd in Lund. Reisebilder« erschien im Februar 2009: Hier schreibt er über das Reisen als Lebensform und als Überschreitung von Grenzen aller Art. Er besucht das Grab von Goethes Lotte und wandelt in Spanien auf den Spuren von Don Quijote. In Leningrad besichtigt er die ärmliche Wohnung, in der Dostojewski Raskolnikoff geschrieben hat und in Schweden entdeckt er das Lunder Heimatmuseum, wo ein Nilpferd aus Stoff seine Aufmerksamkeit erregt. Ebenso engagiert wie nachdenklich kommentiert Magris die jeweils aktuellen Zeitläufe, sei es in Tschechien, im Iran, in Polen oder in Vietnam.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Hanser-Autor Claudio Magris feiert 70. Geburtstag"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. In unserer Mediathek finden Sie alle verfügbaren Webinar-Videos.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Hjorth, Michael; Rosenfeldt, Hans
Wunderlich
2
Link, Charlotte
Blanvalet
3
George, Elizabeth
Goldmann
4
Korn, Carmen
Kindler
5
Mahlke, Inger-Maria
Rowohlt
15.10.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 23. Oktober - 24. Oktober

    Neocom 2018

  2. 24. Oktober - 26. Oktober

    Medientage München 2018

  3. 1. November - 30. November

    Buchmesse Istanbul

  4. 5. November - 6. November

    VDZ: Publishers‘ Summit 2018

  5. 6. November

    Kindermedienkongress