Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Erfolgreichste Buchhandlung 2008

Die Berlin Story ist die erfolgreichste Buchhandlung des Jahres 2008.

Seit dem Umzug in die Kaiserhöfe Unter den Linden 26 im Mai 2008 können wir eine durchschnittliche monatliche Umsatzsteigerung von 70 Prozent im Vergleich zum Vorjahr verzeichnen. Im gesamten Jahr 2008 lag der Umsatz um 50 Prozent (49,6 Prozent) höher als im vorausgegangenen Jahr.

Es gibt zu dieser Frage kein Ranking, und die genauen Daten für den Betriebsvergleich des gesamten Buchhandels kommen erst im Herbst dieses Jahres. Unsere Aussage beruht einerseits darauf, dass der gesamte Buchhandel im Jahr 2008 einen Umsatzrückgang von 0,5 Prozent zu verzeichnen hat (2007 plus 1,3 Prozent). Andererseits haben wir beim Buchhandelsverband in Berlin, beim Börsenverein des Deutschen Buchhandels in Frankfurt und bei den immer gut informierten Monatszeitschriften des Buchhandels recherchiert. Daraus ergibt sich zweifelsfrei, daß wir ganz entgegen dem Trend die mit Abstand höchste Umsatzsteigerung erzielt haben.

Gründe für den Erfolg

Lage, Lage, Lage, sagt man im Einzelhandel. Das stimmt. Aber wir hatten schon in der bisherigen Lage im Jahr 2008 eine hohe Umsatzsteigerung. Und wir hatten im Durchschnitt der vergangenen elf Jahre (Gründung im November 1997) ein Wachstum von 20 Prozent im Jahr.

Top Lage. Die Konkurrenz auf dem Markt um erstklassige Flächen ist hoch. Die Berlin Story ist das einzige inhabergeführte Geschäft in der Umgebung. Wir liegen an der prominentesten Kreuzung Berlins Unter den Linden Ecke Friedrichstraße mitten zwischen Global Playern und Ketten wie der Deutschen Telekom, Douglas, Marco Polo, Zara, 02, Mercedes, Opel, VW, ZDF, Apollo Brillen.

Weil wir uns als Einzige nur um Berlin kümmern.

Weil wir unsere Stärke konsequent ausgebaut haben, nämlich Kunden zu beraten.

Weil wir unsere Kunden besser, persönlicher kennen als Handelsketten.

Weil die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter immer gut drauf sind, engagiert und fachlich super.

Weil die Berlin Story zu einem Berlin-Zentrum wurde mit hoher Kompetenz für Buchhandel, Verlag, Historiker, Stadtführer, Professoren, historische Vereine, Laien-Historiker, Fotografen, Journalisten, Verwaltung. Weil wir durch das Geschichtsfestival HISTORIALE und den Berlin Story Verlag ein dichtes Netz von Kontakten in Berlin geschaffen haben.

Tourismus und Berlin

Liegt der Erfolg vielleicht daran, dass mehr Besucher nach Berlin kommen? Im Jahr 2008 waren es 4,3 Prozent mehr Besucher und 3 Prozent mehr Übernachtungen. Das kann also nicht der Hauptgrund für die Steigerung sein. Die Berlin Story hat 42 Prozent Stammkunden aus Berlin und aus anderen Städten. Viele Gäste aus anderen Ländern kommen nach Jahren wieder oder deren Nachbarn aus Vancouver oder Sydney.

Mitarbeiter

Die Buchhandlung hat acht Vollzeit-Mitarbeiter, sieben (langjährige) Teilzeitkräfte, fünf Auszubildende und immer wieder Praktikanten z.B. aus Hong Kong, Liverpool, Sardinien, Paris, Minnesota. Jeder nimmt zweimal im Monat an Stadtführungen teil und berichtet darüber. Wir sind Teil des kulturellen Lebens.

Kunden

Unsere Kunden lesen. Sie gehören überwiegend zu den 20 Prozent Bildungsbürgertum, zu den Postmateriellen. Zum Vergleich: 43 Prozent der Bevölkerung kaufen gar keine Bücher, 38 Prozent bis zu sieben Bücher im Jahr. Unsere Kunden sind zu knapp 60 Prozent über 50 Jahre alt. Aber ein erheblicher und in den vorigen Jahren ständig wachsender Anteil ausländischer und jetzt auch deutscher junger Kunden bis zu 30 Jahren kommt zu uns.

Die Anzahl der Besucher im Jahr 2008 betrug 1,8 Millionen (Quelle: Stichprobenzählungen ganztags und Hochrechnung durch Relation zum Kassenzettel). Die Peaks liegen im Mai, Juli, August und Dezember.

Berlin Story Verlag

Der Verlag gibt im Durchschnitt alle zwei Wochen ein Buch zu Berlin heraus. Zum Teil sind das neu gesetzte und kommentierte Nachdrucke aus der Zeit Friedrichs des Großen, also historisch aufwendige, kostspielige Produktionen. Wir lassen aber momentan auch die großen Einkaufsstraßen der Stadt fotografieren (Schönhauser Straße, Bergmannstraße, Winterfeldtplatz, demnächst Oranienstraße, Kastanienallee) unter dem Gesichtspunkt, wie arbeiten Menschen heute, nicht mehr in der Industrie, sondern im Turnschuh- und Handyladen, im Goethe-Institut, in einer Apotheke, in schönen Kneipen. „Damals und Heute“-Bücher sind die Renner. Mit dem Buch über die Berliner Mauer in Kreuzberg SO 36, vor 25 Jahren und exakt an der gleichen Stelle heute aufgenommen, machen wir gerade eine Ausstellungstournee durch die USA und Kanada, ein Jahr hindurch. Die Bücher des Verlags gibt es in der Berlin Story Buchhandlung und in allen Buchhandlungen deutschlandweit.

Der Berlin Story Verlag entwickelt sich ohne größeres Zutun zu einem der führenden Berlin-Verlage, weil anderen die Nische Berlin zu klein ist und sie sich mehr an deutscher Geschichte oder Kunst oder Architektur orientieren. Wir haben vor, weiter Berlin zu beackern.

Historiale

Die Historiale ist das einzige Geschichtsfestival Europas. In jedem Jahr zieht die Historiale mehrere Zehntausend Menschen an. Spektakuläre Aktion und intellektuelle Durchdringung machen das Spannungsfeld aus. Napoleon besetzte im Oktober 2006 mit 200 zum Teil berittenen Soldaten Berlin – und der Verlag gab dazu drei Bücher heraus. Die Preußischen Reformer wurden im Abgeordnetenhaus von Berlin in einer historischen Talkshow vorgestellt. Die Schlacht um die Königsbarrikade im März 1848 (2008) wurde im Fernsehen live übertragen. 2009 erinnert die Historiale in der letzten Augustwoche mit einer Woche Veranstaltungen und einem großen Wochenende im Nikolaiviertel an die Kaiserzeit 1871 bis 1918. Die Historiale ist ein gemeinnütziger Verein und das Geschichtsfestival der Berlin Story.

Webshop

Unsere Bücher, die Bücher anderer Verlage zu Berlin sowie die Non-Books können über den Webshop bezogen werden. Der Webshop macht drei bis fünf Prozent des Gesamtumsatzes aus. Non-Books sind zum Beispiel die anmutige Prinzessinnengruppe des Bildhauers Schadow in Marmorstaub oder Gips, von 29 Euro ziemlich klein bis 8.000 Euro lebensgroß. Schneekugeln mit Brandenburger Tor oder Ampelmännchenprodukte gehören ebenso zu Non-Books. Ein in St. Petersburg ausgebildeter Maler schafft exklusiv für uns Repliken großer Berliner Maler.

Internet Seite

Über eine Portalseite erreicht man die etwa 10.000 Seiten der Berlin Story. Besonders oft besucht wird das Tagebuch von Wieland Giebel (durchschnittlich 3.500 Besucher am Tag), die vier WebCams, die Buchseiten und inzwischen auch die Historiale. Pro Monat werden über 400.000 Seiten aufgerufen. Der PageRank bei Google ist fünf, also gleichauf mit Berlin.de. Weil die Internetseite für den Besucher hohe Bedeutung hat und weil sie täglich aktuell ist, sind wir bei Google gut aufgestellt. Die Seite wird demokratisch gepflegt. Zehn Mitarbeiter arbeiten in Teilbereichen daran. Wer will, darf.

Presse über uns

Im Jahr 2008 gab es 544 Presseberichte über die Berlin Story, den Verlag und die Historiale. Darüber hinaus sehr viel mehr Berichte im Internet. Die Presseberichte über uns kann man auf www.BerlinStory.de finden.

Die Berlin Story ist …

Die Berlin Story ist eine Spezialbuchhandlung zum Thema Berlin. Wir führen alles über Berlin. Wir führen nichts außer Berlin (und Preußen und eng verwandte Themen). 10.000 Bücher sind immer vorrätig. Es gibt weltweit keine andere Buchhandlung, die sich nur mit der eigenen Stadt befasst, nicht in New York, nicht in Rom, Paris oder London. Die Berlin Story war Buchhandlung des Jahres in Deutschland, Österreich und der Schweiz im Jahr 2004 und Best of the Best im Berliner Einzelhandel in den Jahren 2005, 2006, 2007 und 2008.

Im Berlin Story Verlag kommt durchschnittlich alle zwei Wochen ein Buch über Berlin heraus, 25 im Jahr. Der Verlag befindet sich in der Buchhandlung auf einer Galerie. Bestseller sind die Bücher zur Berliner Mauer, Damals und Heute sowie SO 36.

Im gemütlichen Berlin Story Café kann man bei einen Cappuccino Bücher ansehen oder sich von Speisen und Kuchen verführen lassen.

Der Berlin Story Salon in kaiserlich-plüschigem Stil bietet ein unterhaltsames, abwechslungsreiches Abendprogramm mit Chansons, spannendem Krimitheater, immer mit Berlin-Bezug, oft als Dinner-Theater.

Im Aufbau befindet sich das Berlin Story Museum Keine Atempause – Geschichte wird gemacht. Ständig laufen zwei Filme, Making of Berlin in acht Sprachen, von der Gründung bis heute in 25 Minuten.

Die Berlin Story befindet sich in den Kaiserhöfen direkt an Berlins prominentester Kreuzung Unter den Linden und Friedrichstraße. Die Berlin Story hatte seit der Gründung an jedem Tag geöffnet. Oder noch deutlicher: Seit dem 20. November 1997 hatte die Berlin Story keinen Tag geschlossen, nicht Ostern, nicht Weihnachten, überhaupt nicht.

Kontaktdaten:

Berlin Story Wieland Giebel GmbH

Buchhandlung & Verlag,

Unter den Linden 26,

10117 Berlin

Tel.: 030-20 45 38 42

Fax: 030-20 45 38 41

www.BerlinStory.de

Ansprechpartner:

Berlin Story Presse/Marketing,

Katharina Schering, Mail@BerlinStory-Verlag.de,

Tel.: 030- 20 91 17 82

Berlin Story Geschäftsführer

Wieland Giebel, Giebel@BerlinStory.de

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Erfolgreichste Buchhandlung 2008"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften