Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Springer startet MyCopy

In einem Pilotprojekt liefert die Fachverlagsgruppe Springer Science+Business Media seinen eBook-Nutzern ein erweitertes Serviceangebot. Dem neuen Geschäftsmodell zufolge können dann alle registrierten Nutzer einer Bibliothek eine Softcoverausgabe der jeweils vorhandenen Springer eBooks zum eigenen Gebrauch bestellen. Voraussetzung dafür ist, dass die Bibliotheken das entsprechende eBook-Paket zuvor bei Springer erworben haben. Unter dem Label MyCopy können die Bibliotheksnutzer den gewünschten Titel aus dem elektronischen Buchangebot direkt auf Knopfdruck über die Springer-Plattform www.springerlink.com ordern. An dem Pilotprojekt nehmen mehr als 20 ausgewählte Bibliotheken und andere Forschungseinrichtungen in den USA und Kanada teil. Die ersten Bestellungen können ab November 2008 zunächst ausschließlich im amerikanischen Markt getätigt werden.

Das Angebot von MyCopy gilt derzeit für über 11.000 elektronische Springer-Bücher, die seit 2005 erschienen sind. Der Umschlag der Softcoverbücher wird in Farbe sein, der Buchinhalt in Schwarz-Weiß. MyCopy-Exemplare können ausschließlich von registrierten Nutzern in Bibliotheken bestellt werden. Der gesamte Bestell- und Versandprozess wird von Springer gemeinsam mit einem Print-on-Demand-Anbieter (POD) abgewickelt. Die Bücher sind alle zu einem einheitlichen Preis von 24,95 US$ inkl. Versandkosten innerhalb der USA und Kanada zu beziehen.

„Springer ist dafür bekannt, dass wir unsere Produkte den Bedürfnissen unserer Kunden anpassen. MyCopy ist ein weiteres Beispiel dafür, wie wir die Springer-eBook-Pakete noch attraktiver für den Wissenschafts- und Forschungsmarkt gestalten können“, so Dr. Olaf Ernst, President
eProduct Management & Innovation bei Springer. „Durch dieses zusätzliche Angebot bieten wir den Bibliotheksnutzern neben einem schnellen Zugang zu den elektronischen Inhalten parallel die Möglichkeit, ihre präferierten Titel in einer einfacheren Ausstattung zu einem günstigen Preis auch gedruckt zur Hand zu haben. Nach Abschluss der Pilotphase werden wir die Marktakzeptanz auswerten und darüber entscheiden, inwieweit wir dieses Angebot ausdehnen.“

Springer Science+Business Media (www.springer.com) ist eine der international führenden Verlagsgruppen für Wissenschafts- und Fachliteratur. Springer ist weltweit der zweitgrößte Anbieter von Fachzeitschriften im Bereich STM (Science, Technology, Medicine), der größte Anbieter von STM-Büchern und im deutschsprachigen Raum Marktführer im Segment Business-to-Business. Das Unternehmen bringt über 1.700 Zeitschriften, mehr als 5.500 neue Bücher jährlich und die weltweit umfangreichste STM eBook Collection heraus. Mit rund 5.000 Mitarbeitern hat die Gruppe Niederlassungen in etwa 20 Ländern in Europa, den USA und Asien. Im Jahr 2007 erzielte Springer einen Jahresumsatz von ca. 906 Millionen Euro.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Springer startet MyCopy"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Marketing Automation funktioniert auch mit wenigen Daten  …mehr
  • Welche IT ein Publikumsverlag wirklich braucht  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    2
    Nesbø, Jo
    Ullstein
    3
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    4
    Regener, Sven
    Galiani
    18.09.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 27. September

      Webinar: Virtuelle Teams

    2. 4. Oktober - 5. Oktober

      Buchmesse Madrid

    3. 9. Oktober

      Deutscher Buchpreis

    4. 11. Oktober - 15. Oktober

      Frankfurter Buchmesse

    5. 15. Oktober

      Friedenspreis des deutschen Buchhandels 2017