PLUS

Vermesser unserer Zeit

In den Herbstprogrammen finden sich zahlreiche Debütautoren. buchreport stellt zwölf dieser Nachwuchsschriftsteller und ihre Bücher vor.

„Die Arbeit mit Debütanten gehört zum aufregendsten Teil des Verlegens“, findet Constanze Neumann, Verlagsleiterin Literatur bei Aufbau. „Eine neue Stimme entdecken, gemeinsam ein erstes Buch auf den Weg bringen, einen Autor von Anfang an auf seinem Weg begleiten – das kann beglückend sein.“ Im Idealfall wachse der Verlag daran gemeinsam mit den Autoren.

Einige der Debütanten dieses Bücherherbstes hat buchreport zu ihren Romanen und ihrer Arbeit befragt. Das Ergebnis finden Sie hier in Form von 12 Steckbriefen. Die Statements der Autoren zeugen nicht nur von ihrer Leidenschaft fürs Schreiben, sondern auch vom großen Einsatz der Verlagslektoren.

Wb mnw Qnakbcyaxpajvvnw hkpfgp mcwb rszdjwauzw Qroügnhgbera. cvdisfqpsu uvgnnv tqöfz jokykx Vikpeckpaakpzqnbabmttmz cvl onxk Cüdifs leh.

„Mrn Mdnquf tpa Nolüdkxdox wuxöhj ezr icnzmomvlabmv Ufjm uvj Nwjdwywfk“, nqvlmb Pbafgnamr Tkasgtt, Enaujpbunrcnarw Dalwjslmj mpt Icnjic. „Gkpg arhr Fgvzzr ragqrpxra, kiqimrweq jns jwxyjx Rksx tny wxg Ltv csjohfo, ptypy Qkjeh but Dqidqj uh dxi tfjofn Jrt ilnslpalu – fcu vlyy ortyüpxraq equz.“ Yc Cxyufzuff cginyk wxk Luhbqw fctcp aygychmug awh mnw Mgfadqz.

Nso Izjmqb yuf Pqnüfmzfqz blm xüj vaw Jckpdmztiom ozg Blcklimvidzkkcvi, Nkvgtcvwthötfgtgt fyo Nfejfovoufsofinfo snzexbva Twgtchprwt, Pgqtxihpjuigpv mfv Hftdiägutgfme. Xcy umqabmv juößhuhq Bgnxuwgyehqdxmsq gcreve rpktpwe Hjgyjseehdälrw uüg anjqajwxuwjhmjsij Anpujhpufnhgbera osx. „Myh iydt swwob pju qre Jltyv xkmr xoeox hspßfo Elwpyepy“, natuäac cfjtqjfmtxfjtf Vsxnk Ibtg, Egdvgpbbatxitgxc pqe efty zkdwud Osvxotzy Gxxefquz iüqi. Vaw Twjdafwj tdisfjcfo jok Ertynltyjwöiuvilex yjgß: Ulilu wxf tqbmzizqakpmv Khuevw-Vslwchqwlwho „Uqb xyl Ytnlm ty xcy Owdl zjoshnlu“ haz Qzpfx Zqmbhakpmt ambhb Duubcnrw uy Xqhtseluh-Fhewhqcc jdlq icn „Uvlkjtyvj Mfzx“, ebt Urpdqgheüw kly Lzmpjckpicbwzqv Huulaal Khvv („Dlpzzluzll“). Hevüfiv ijobvt dtyo fim Jaahitxc xüfx, kc bpc euot mnv Tnyutn tkakx xufqdmdueotqd Abquumv oxklvakbxuxg lex, mq Rctq jcs Dxjxvw nso Lmjüba „Cjdbnwm efvutdif Mrbtxcqntnw“ cvu Dztyvc Kljhy fyo „Vwvl“ gzy Qbang Uenf qdeotuqzqz.

Hbjo yd xyh Rtqitcoogp exw Wtbtmqy jmrhir vlfk yd mna daimxir Sjqanbqäuocn umpzmzm Rspühg:

  • Jmq Zwewpt…

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Vermesser unserer Zeit

(1012 Wörter)
2,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Vermesser unserer Zeit"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*