Peter Härtling ist tot

Der Schriftsteller Peter Härtling ist tot. Härtling, der von 1967 bis 1973 Mitglied in der Geschäftsleitung des S. Fischer Verlags war und als Autor eine Vielzahl von Romanen, Erzählungen, autobiografischen Schriften und Kinderbüchern veröffentlicht hat, ist laut seinem Verlag Kiepenheuer & Witsch nach kurzer schwerer Krankheit am 10. Juli gestorben.

Härtling wurde für sein schriftstellerisches Werk mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Zuletzt erschien von ihm im Jahr 2015 „Verdi – Ein Roman in neun Fantasien“ (KiWi), der bis auf Rang 20 der SPIEGEL-Bestsellerliste kletterte.

Zudem ist er Namensgeber des Peter-Härtling-Preises für unveröffentlichte Kinder- und Jugendbuchmanuskripte, der seit 1984 alle zwei Jahre von Beltz & Gelberg ausgeschrieben wird. 2017 wurden Andrea Badey und Claudia Kühn mit dem Preis ausgezeichnet.

Peter Härtling wurde 83 Jahre alt.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Peter Härtling ist tot"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*