NRW-Kinderbuchpreis 2019 geht an Katja Gehrmann

Katja Gehrmann (Foto: Tobias Hiep)

Der Kinderbuchpreis 2019 des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen (NRW) geht an die Illustratorin Katja Gehrmann. Die Hamburgerin bekommt die Auszeichnung für ihren Roman „Stadtbär“, erschienen im Moritz Verlag.

„In ihrem Buch erzählt Katja Gehrmann kindgerecht und warmherzig eine originelle Geschichte über Anpassung, Anderssein und darüber, warum Solidarität nicht immer ganz leichtfällt. Text und Illustration beziehen sich stimmig aufeinander und machen ‚Stadtbär‘ zu einer hervorragenden Geschichte für Leseanfängerinnen und -anfänger“, so Isabel Pfeiffer-Poensgen, Kultur- und Wissenschaftsministerin des Bundeslandes NRW, in der Meldung zur Bekanntgabe der Preisträgerin.

Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert, mit der Auszeichnung werden „seit 1989 herausragende Bücher ausgezeichnet, die besonders für die ersten Leseerfahrungen von Kindern geeignet sind – ob zum Selberlesen, Vorlesen oder im Unterricht“, wird in der Meldung erläutert. Gehrmann erhält die Auszeichnung am 8. November in der Stadtbibliothek Hattingen.

Die Illustratorin, geboren 1968, studierte Illustration in Mexiko, Spanien und an der Fachhochschule für Gestaltung in Hamburg. Für ihre Illustrationen hat sie zahlreiche Preise gewonnen, u.a. den „Goldenen Apfel“ der Biennale in Bratislava und das Troisdorfer Bilderbuch-Stipendium.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "NRW-Kinderbuchpreis 2019 geht an Katja Gehrmann"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*