Digital


Das Ringen des Benedict Wells mit dem E-Book

Der Bestseller-Autor Benedict Wells hat sich bisher dem E-Book-Format verweigert – als Statement für den stationären Buchhandel. Jetzt sucht der 34-Jährige für seine älteren Titel einen Kompromiss.

… mehr


Millennials kaufen anders

Die Buchbranche verliert besonders viele Kunden bei den Millennials. Das Beratungsunternehmen Roland Berger hat diese Altersgruppe in ihrem Medien- und Kaufverhalten untersucht, wenn auch für eine andere Branche.

… mehr


PLUS

Rosie Walsh auch im E-Book oben

Seit Wochen hält sich „Ohne ein einziges Wort“ im deutschen Taschenbuch-Ranking, zwischenzeitlich sogar auf Platz 1. Nachdem das Buch der britischen Autorin in den E-Book-Bestsellerlisten der vergangenen Monate bereits in der Spitzengruppe gelistet war, hat es im August dort auch den Spitzenplatz erklommen. … mehr


PLUS

Nach der Digitalfantasie ist eine neue Börsenstory gefragt

Konzentration aufs Kerngeschäft: Bastei Lübbe hat unter dem neuen Vorstandschef Carel Halff (Foto) die digitalen Kostgänger weitgehend abgeräumt, eine digitale Börsenstory ohne Happy End. Wie lautet die neue Perspektive und was folgt aus der digitalen Bruchlandung eigentlich für die Branche? … mehr



»Kennzahlen sind der Wegweiser zu Ihren Kunden«

Wer wissen will, was den Fans gefällt und wie man sie besser erreicht, sollte sich intensiv mit den Facebook-Kennzahlen auseinandersetzen, sie interpretieren und auswerten können. Was der Blick auf die Zahlen verrät, erläutert Clarissa Niermann von Bilandia im buchreport-Webinar am kommenden Donnerstag (30.8.) und vorab im Interview.  … mehr


Carlsen erweitert E-Book-Imprint Impress um Hörbücher

Der Carlsen Verlag baut sein Digitalangebot aus: Das 2013 als reines E-Book-Label gestartete Imprint Impress mit Fantasy-Stoffen wird um digitale Hörbücher erweitert. Kooperationspartner ist der Hörbuch-Verlag Hörbuch Hamburg, der wie Carlsen zum Bonnier-Konzern gehört. … mehr


E-Book-Markt übertrifft die 100-Mio-Euro-Marke

Der deutsche E-Book-Markt legt weiter zu: Der Börsenverein hat mit dem GfK-Consumerpanel im 1. Halbjahr 2018 ein E-Book-Umsatzplus von 11,3% ermittelt. Auslöser für den positiven Trend: Eine wachsende Zahl an E-Book-Käufern, die mehr Titel in den digitalen Warenkorb legen. … mehr


PLUS

Bretonen-Krimi führt das E-Book-Ranking an

Kiepenheuer & Witsch bringt jährlich zur Urlaubssaison den neuen Bretonen-Krimi von Jean-Luc Bannalec auf den Markt und landet damit ebenso regelmäßig den Sommerhit des Jahres. Das zeigt auch die E-Book-Bestsellerliste für den Monat Juli. … mehr