Neue Verfilmungen mit Buchbezug in Arbeit

Neuer Realfilm: Schon im Februar kommt „Die kleine Hexe“ nach einer Vorlage von Otfried Preußler (Thienemann-Esslinger) in die Kinos. Die Hauptrolle spielt Karoline Herfurth. (Foto: Studiocanal GMBH/Walter Wehner)

Wenn Verfilmungen mit Buchbezug in Kino oder Fernsehen starten, dürfen Verlage auf Impulse hoffen. Folgende Buchadaptionen sind in Arbeit:

  • „1913“: Constantin Television hat sich die Verfilmungsrechte am Bestseller „1913 – Der Sommer des Jahrhunderts“ von Florian Illies (S. Fischer) gesichert und arbeitet an einer TV-Serie.
  • „Elena“: Im Sommer 2018 beginnen die Dreharbeiten zur Adaption der „Elena“-Reihe (Planet) von Nele Neuhaus.
  • „Drachenreiter“: Basierend auf dem Fantasy-Jugendroman von Cornelia Funke (Dressler) entsteht aktuell ein Animationsfilm.
  • „Das Café am Rande der Welt“: John Strelecky hat eine Filmadaption seines bei dtv erschienenen Longsellers angekündigt.
  • „Ein Mann namens Ove“: Oscar-Gewinner Tom Hanks wird das Buch von Fredrik Backman (Fischer Krüger) nicht nur verfilmen, sondern auch die Hauptrolle des Griesgrams übernehmen.
  • „Kruso“: Anfang September haben der MDR und ARD Degeto mit den Dreharbeiten zur Adaption des Buchpreis-prämierten „Kruso“ von Lutz Seiler (Suhrkamp) begonnen, die Ende 2018 ins Fernsehen kommen soll.
  • „Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“: Das 1978 erstmals erschienene Buch von Christiane Felscherinow (aktuell lieferbar bei Carlsen) wird von Constantin Television als TV-Serie aufbereitet. 1981 entstand bereits ein Kinofilm.
  • „Liliane Susewind“: Im Sommer ist die erste Klappe zu „Liliane Susewind“, basierend auf den Büchern von Tanya Stewner (Fischer KJB), gefallen. Der fertige Film soll im Mai 2018 in die Kinos kommen.
  • „Rohstoff“: Diogenes vertritt die Welt- und Filmrechte an Jörg Fausers Gesamtwerk und hat bereits seit 2009 die neunbändige Taschenbuchwerkausgabe lieferbar. Im Herbst startet eine Neuedition im Hardcover, darunter auch „Rohstoff“. Die Verfilmung des Romans mit Lars Eidinger ist bereits in Vorbereitung.
  • „Sweetbitter“: Das bei Aufbau erschienene Debüt von Stephanie Danler wird als TV-Serie realisiert. Die Rechte sicherte sich Brad Pitts Produktionsfirma Plan B, Danler selbst schreibt das Drehbuch.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Neue Verfilmungen mit Buchbezug in Arbeit"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Wenn der Roboter E-Mails von Kunden versteht…  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Unternehmen sie anwenden sollten  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Was ist möglich? Was hat Potenzial? Und was…  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Donna Leon
    Diogenes
    4
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    5
    Bill Clinton, James Patterson
    Droemer
    11.06.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten