Neue Literaturverfilmungen in Arbeit

Verfilmungen bringen die Buchvorlage noch einmal ins Gespräch. Folgende impulsgebende Verwertungen sind in Arbeit:

  • „Der Schwarm“: 2019 sollen die Dreharbeiten zu einer internationalen Verfilmung von Frank Schätzings Bestseller für das ZDF beginnen.
  • „Der Tätowierer von Auschwitz“: Die Lebensgeschichte von Lale Sokolov wird als Serie verfilmt. Als Grundlage dient Heather Morris‘ Biografie, die bei Piper vorliegt. Die Ausstrahlung soll im Januar 2020 zum 75. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz starten.
  • „Hannes“ nach der Vorlage von Rita Falk (dtv) kommt 2019 in die Kinos.
  • „Die Känguru-Chroniken“: Im September fiel die erste Klappe zum Kinofilm nach den Romanen (Ullstein) und Hörbüchern (Hörbuch Hamburg) von Marc-Uwe Kling, der auch als Erzähler fungiert.
  • „Die Chroniken von Narnia“: Netflix hat die Rechte an dem siebenteiligen Fantasyepos von C.S. Lewis (Ueberreuter) erworben und will den Stoff zu einem Franchise mit Filmen und Serien für Kino und Fernsehen ausbauen.
  • Für „Mein Lotta-Leben“ standen die Schauspieler ab September vor der Kamera. Die Vorlage für den Kinofilm lieferten die Arena-Titel von Autorin Alice Pantermüller und Illustratorin Daniela Kohl.
  • „Asterix und das Geheimnis des Zaubertranks“ (Egmont): Im Frühjahr 2019 erobern die Gallier im Animationsfilm die Leinwand.
  • „Die drei !!!“ (Bücher bei Kosmos) ermitteln im Sommer in den Kinos.
  • „Artemis Fowl“ von Eoin Colfer kommt im August 2019 in die Lichtspielhäuser. Regie führt Kenneth Brannagh, der prominente Schauspieler wie Judi Dench und Josh Gad an Bord geholt hat.

 

>  Lesen Sie mehr zum Thema Literaturverfilmungen im aktuellen buchreport.spezial „Video“, das dem buchreport.magazin Dezember beiliegt. ET der Druckausgabe ist 24. November, das E-Paper ist am 23. November ab 17 Uhr verfügbar.

Erfolgreiches Trio: Lilli Lacher, Alexandra Petzschmann und Paula Renzler (v.l.) spielen in „Die drei !!!“ die drei besten Freundinnen und mutigen Detektivinnen Kim, Franzi und Marie (Foto: Bernd Spaucke)

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Neue Literaturverfilmungen in Arbeit"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*