Solidarität erwünscht

Eine Bühne fürs Indie-Buch: Im Rahmen der Leipziger Buchmesse wurde am heutigen Freitag der mit 26.000 Euro dotierte Kurt-Wolff-Preis 2015 an den Berliner Berenberg Verlag verliehen. Den Förderpreis (5000 Euro) erhielt die Connewitzer Verlagsbuchhandlung in Leipzig.

Die einführende Ansprache zur diesjährigen Verleihung der Auszeichnung übernahm Kulturstaatsministerin Monika Grütters – die sich nicht nur die Unterstützung des inhabergeführten Buchhandels auf die Fahnen schreibt, sondern auch die unabhängiger Verlage: „Wir als Politiker müssen alles dafür tun, literarische Vielfalt zu fördern.“ Der von Grütters initiierte Deutsche Buchhandlungspreis, dessen Bedeutsamkeit sie in Leipzig nochmals unterstrich, wird von der Kurt-Wolff-Stiftung mitgetragen.

Im Sinne der Verbindung beider Indie-Strömungen ruft Stefan Weidle, Vorsitzender des Stiftungsvorstands, die unabhängigen Sortimenter zum Zusammenhalt mit den ambitionierten Partner-Verlagen der Stiftung auf: „Wir haben den gemeinsamen Feind des Internet-Handels und den gemeinsamen Feind der Buchhandelsketten. Nehmen Sie uns als Ihre Partner ernst.“

Auch der Preisträger, Verleger Heinrich von Berenberg, sieht sich mit dem Indie-Buchhandel in einem Boot – etwa mit Blick aufs drohende Freihandelsabkommen TTIP: „Wenn der feste Ladenpreis in Deutschland fällt, dürfte es für Verlage wie unseren fast unmöglich werden, weiterzumachen. Wenn das Kulturgut Buch dem freien Markt ausgesetzt wäre wie in Amerika oder England, sähe bald auch der Buchhandel aus wie dort: Es gäbe ihn nicht mehr.“

Die Preisträger der vergangenen Jahre
2014
Berliner Verbrecher (Hauptpreis)
Mairisch Verlag (Förderpreis)
2013
Wallstein Verlag (Hauptpreis)
binooki (Förderpreis)
2012
Verlag Das Wunderhorn (Hauptpreis)
Literaturzeitschrift Bella triste (Förderpreis)
2011
Transit Verlag (Hauptpreis)
Lilienfeld Verlag (Förderpreis)
2010
Klaus Wagenbach (Hauptpreis)
Voland & Quist (Förderpreis)
2009
Peter Hammer Verlag (Hauptpreis)
Wehrhahn Verlag (Förderpreis)
2008
Matthes & Seitz (Hauptpreis)
Verlag Ulrich Keicher (Förderpreis)
2007
Stroemfeld Verlag (Hauptpreis)
Verlag Urs Engeler Editor (Förderpreis)
2006
Verlag Friedenauer Presse (Hauptpreis)
kookbooks Verlag (Förderpreis)
2005
Weidle Verlag (Hauptpreis)
Lehmstedt Verlag (Förderpreis)
2004
Edition Nautilus (Hauptpreis)
Supposé (Förderpreis)
2003
Verlag Neue Kritik (Hauptpreis)
Verlag Brinkmann & Bose (Förderpreis)
2002
Maro Verlag (Hauptpreis)
Peter Kirchheim Verlag (Förderpreis)
2001
Merve Verlag (Hauptpreis)
Literaturzeitschrift Schreibheft (Förderpreis)

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Solidarität erwünscht"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.