Ausgezeichnetes Comeback

Donna Tartt (Foto: Beowulf Sheehan) hat mit ihrem Weltbestseller „Der Distelfink“ einen Pulitzer-Preis gewonnen. In der Kategorie Journalismus wurden die „Washington Post“ und die US-Ausgabe des „Guardian“ für ihre Enthüllungsgeschichten über den Abhörskandal um den amerikanischen Geheimdienst NSA ausgezeichnet.
Die Blätter hätten „mit ihrer aggressiven Berichterstattung eine öffentliche Diskussion über Sicherheit und Privatsphäre angeregt“, erklärte Sig Gissler, der Verantwortliche der Pulitzer-Preisverleihung an der Columbia University in New York. „Die Berichterstattung ging über die bloße Veröffentlichung der Dokumente hinaus.“
„The Goldfinch“ (Little, Brown, hierzulande als „Der Distelfink“ bei Goldmann erschienen) ist der dritte Roman von Tartt, nach zehn Jahren des öffentlichen Schweigens (ohne Veröffentlichung, Interview, Lesung) erschienen, über 1000 Seiten lang und inzwischen mit großem Medien-Echo ausgestattet. „Ein grandioser Roman, der daran erinnert, wie schön es ist, sich voll und ganz in ein Buch zu vertiefen und dafür nächtelang durchzulesen“, jubelte die „New York Times“. Das Buch sei „eine Seltenheit, wie sie pro Jahrzehnt vielleicht fünf-, sechsmal erscheint, ein intelligent geschriebener, literarischer Roman, der das Herz genauso anspricht wie den Verstand“, lobte Stephen King im „New York Times Book Review“ das Buch.
Hierzulande stieg der Roman bis auf Platz 3 der SPIEGEL-Bestsellerliste, in der nächsten Ausgabe (ab Mittwoch-Nachmittag auf buchreport.de, am Montag im SPIEGEL) liegt das Buch auf Platz 7. 
Weitere Pulitzer-Preise für Bücher:
  • Geschichte: „The Internal Enemy: Slavery and War in Virginia, 1772-1832“ von Alan Taylor (W.W. Norton)
  • Biografie: „Margaret Fuller: A New American Life“ von Megan Marshall (Houghton Mifflin Harcourt)
  • Gedichte: „3 Sections“ von Vijay Seshadri (Graywolf Press)
  • Sachbuch: „Toms River: A Story of Science and Salvation“ von Dan Fagin (Bantam Books)

Die Pulitzer-Fiction-Preisträger seit 1948: 

  • 2014: „The Goldfinch“ von Donna Tartt (Little, Brown)
  • 2013: „The Orphan Master’s Son“ von Adam Johnson (Random House)
  • 2012: kein Preis
  • 2011: „A Visit from the Goon Squad“ von Jennifer Egan (Alfred A. Knopf)
  • 2010: „Tinkers“ von Paul Harding“ (Bellevue Literary Press)
  • 2009: „Olive Kitteridge“ von Elizabeth Strout (Random House)
  • 2008: „The Brief Wondrous Life of Oscar Wao“ von Junot Diaz (Riverhead Books)
  • 2007: „The Road“ von Cormac McCarthy (Alfred A. Knopf)
  • 2006: „March“ von Geraldine Brooks (Viking)
  • 2005: „Gilead“ von Marilynne Robinson (Farrar)
  • 2004: „The Known World“ von Edward P. Jones (Amistad/ HarperCollins)
  • 2003: „Middlesex“ von Jeffrey Eugenides (Farrar)
  • 2002: „Empire Falls“ von Richard Russo (Alfred A. Knopf)
  • 2001: „The Amazing Adventures of Kavalier & Clay“ von Michael Chabon (Random House)
  • 2000: „Interpreter of Maladies“ von Jhumpa Lahiri (Mariner Books/Houghton Mifflin)
  • 1999: „The Hours“ von Michael Cunningham (Farrar, Straus & Giroux)
  • 1998: „American Pastoral“ von Philip Roth (Houghton Mifflin)
  • 1997: „Martin Dressler: The Tale of an American Dreamer“ von Steven Millhauser (Crown)
  • 1996: „Independence Day“ von Richard Ford (Alfred A. Knopf)
  • 1995: „The Stone Diaries“ von Carol Shields (Viking)
  • 1994: „The Shipping News“ von E. Annie Proulx (Charles Scribner’s Sons)
  • 1993: „A Good Scent from a Strange Mountain“ von Robert Olen Butler (Henry Holt)
  • 1992: „A Thousand Acres“ von Jane Smiley (Alfred A. Knopf)
  • 1991: „Rabbit At Rest“ von John Updike (Alfred A. Knopf)
  • 1990: „The Mambo Kings Play Songs of Love“ von Oscar Hijuelos (Farrar)
  • 1989: „Breathing Lessons“ von Anne Tyler (Alfred A. Knopf)
  • 1988: „Beloved“ von Toni Morrison (Alfred A. Knopf)
  • 1987: „A Summons to Memphis“ von Peter Taylor (Alfred A. Knopf)
  • 1986: „Lonesome Dove“ von Larry McMurtry (Simon & Schuster)
  • 1985: Foreign Affairs“ von Alison Lurie (Random House)
  • 1984: „Ironweed“ von William Kennedy (Viking)
  • 1983: „The Color Purple“ von Alice Walker (Harcourt Brace)
  • 1982: „Rabbit Is Rich“ von John Updike (Knopf)
  • 1981: „A Confederacy of Dunces“  von John Kennedy Toole (Louisiana State U. Press)
  • 1980: „The Executioner’s Song“ von Norman Mailer (Little)
  • 1979: „The Stories of John Cheever“ von John Cheever (Knopf)
  • 1978: „Elbow Room“ von James Alan McPherson (Atlantic Monthly Press)
  • 1977: kein Preis
  • 1976: „Humboldt’s Gift“ von Saul Bellow (Viking)
  • 1975: „The Killer Angels“ von Michael Shaara (McKay)
  • 1974: kein Preis
  • 1973: „The Optimist’s Daughter“ von Eudora Welty (Random)
  • 1972: „Angle of Repose“ von Wallace Stegner (Doubleday)
  • 1971: kein Preis
  • 1970: „Collected Stories“ von Jean Stafford (Farrar)
  • 1969: „House Made of Dawn“ von N. Scott Momaday (Harper)
  • 1968: „The Confessions of Nat Turner“ von William Styron (Random)
  • 1967: „The Fixer“ von Bernard Malamud (Farrar)
  • 1966: „Collected Stories“ von Katherine Anne Porter (Harcourt)
  • 1965: „The Keepers Of The House“ von Shirley Ann Grau (Random)
  • 1964: kein Preis
  • 1963: „The Reivers“ von William Faulkner (Random)
  • 1962: „The Edge of Sadness“ von Edwin O’Connor (Little)
  • 1961: „To Kill A Mockingbird“ von Harper Lee (Lippincott)
  • 1960: „Advise and Consent“ von Allen Drury (Doubleday)
  • 1959: „The Travels of Jaimie McPheeters“ von Robert Lewis Taylor (Doubleday)
  • 1958: „A Death In The Family“ von James Agee  (McDowell, Obolensky)
  • 1957: kein Preis
  • 1956: „Andersonville“ von MacKinlay Kantor (World)
  • 1955: „A Fable“ von William Faulkner (Random)
  • 1954: kein Preis
  • 1953: „The Old Man and the Sea“ von Ernest Hemingway (Scribner)
  • 1952: „The Caine Mutiny“ von Herman Wouk (Doubleday)
  • 1951: „The Town“ von Conrad Richter (Knopf)
  • 1950: „The Way West“ von A. B. Guthrie (Sloane)
  • 1949: „Guard of Honor“ von James Gould Cozzens (Harcourt)
  • 1948: „Tales of the South Pacific“ von James A. Michener (Macmillan)

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Ausgezeichnetes Comeback"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften