Rückkehr ohne Mr. Darcy

Vor fast 15 Jahren moppelte die chaotische Bridget Jones erstmals durch die Buchbranche. Aus einer Zeitungskolumne für den „Independent“ entwickelte die Britin Helen Fielding 1999 mit „Schokolade zum Frühstück“ einen Bestseller. Auf der Suche nach dem Mann fürs Leben stolpert Bridget von einem Fettnäpfchen ins nächste, raucht zu viel, trinkt zu viel und isst zu viel. Den überwiegend weiblichen Leserinnen gefiel es, sie hievten das Buch auf Platz 1 der Belletristik-Bestsellerliste im Taschenbuch.

Es folgten Band zwei „Am Rande des Wahnsinns“ (beste Platzierung: Rang zwei) und die Verfilmungen mit der späteren Oscar-Preisträgerin Renee Zellweger in der Hauptrolle. Und am Ende hatte Bridget mit Mark Darcy, benannt nach Mr. Darcy aus „Stolz und Vorurteil“ von Jane Austen, ihren Traummann gefunden. Anschließend begann das Rätsel‧raten: Wird Helen Fielding ihrer Heldin ein weiteres Abenteuer spendieren? 

Zwölf Jahre hat sich die Autorin für Band drei „Verrückt nach ihm“ Zeit gelassen. Der Goldmann-Titel ist in der zweiten Woche vom dritten auf den ersten Platz in der Paperback-Belletristikliste geklettert und hat erstmals seit 15 Wochen wieder „Ein ganzes halbes Jahr“ von Jojo Moyes vom Thron gestoßen.

„Ich habe versucht, über Trauer und das Älterwerden zu schreiben“, erklärte Fielding in einem Interview mit der „Welt“. Dafür musste Mark Darcy sterben, was sogar in den englischen Fernsehnachrichten vermeldet wurde. Fielding: „Als verheiratete Frau wäre Bridget in einem Roman nicht mehr besonders interessant gewesen.“

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Rückkehr ohne Mr. Darcy"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport-Veranstaltung

Innenstadt und Handel – Chancen einer neuen Gründerzeit

Melden Sie sich jetzt zur buchreport-Veranstaltung am 1. März 2018 an, in der branchenübergreifend diskutiert wird, wie der Innenstadt-Handel überleben und der Rückgang der Kundenfrequenz gestoppt werden kann. ...mehr

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Leipziger Messe-Tagung: Die (technische) Zukunft des Marketings  …mehr
  • Innovation: »Nicht nur auf das Silicon Valley schauen«  …mehr
  • »Viele Verlage haben noch eine Menge Hausaufgaben zu erledigen«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Moyes, Jojo
    Wunderlich
    2
    3
    Schlink, Bernhard
    Diogenes
    4
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    19.02.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten