Erinnerungen an sozialistische und anarchistische Traditionen

Der Verbrecher Verlag und der Mairisch Verlag sind die Träger der Kurt-Wolff-Preise 2014. Die Preisverleihung findet wieder auf der Leipziger Buchmesse statt.
Den Hauptpreis erhält der Verbrecher Verlag, der seit fast 20 Jahren durch große Editionen wie die der Tagebücher von Erich Mühsam und Werkausgaben wie die von Gisela Elsner die Erinnerung an die sozialistischen und anarchistischen Traditionen in Deutschland wachhalte und den aktuellen literarischen und essayistischen Erkundungen des Stadtlebens, der Musik und der Politik eine feste Bühne biete, lautet die Begründung.
Der Kurt-Wolff-Förderpreis wird an den Hamburger Mairisch Verlag verliehen. Dieser entdecke mit großem Spürsinn junge deutsche Prosaautoren und trage in seinem „klug komponierten Programm“ dem aktuellen Dialog zwischen Literatur, Musik, Graphic Novels und Hörspiel Rechnung.  
Die Preise werden auf der Leipziger Buchmesse am 14. März 2014 um 13 Uhr im Berliner Zimmer (Halle 5, E 315) verliehen. Die Laudatio hält Dietmar Dath.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Erinnerungen an sozialistische und anarchistische Traditionen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.