Kopiergeld aus München

Autoren und Verlage bekommen Geld: Die VG Wort wird „unverzüglich“ die berechneten Summen der Hauptausschüttung 2013 anweisen. Das hat der Vorstand der VG Wort in seiner Sitzung am Freitag (9.8.) einstimmig beschlossen. Im Vorjahr waren 109 Mio Euro ausgezahlt worden. Die Einnahmen waren zuletzt allerdings rückläufig.

Die VG Wort sammelt pauschalierte Gebühren für Kopien urheberrechtlich geschützter Werke und Bibliotheksnutzungen sowie Tantiemen aus Zweitverwertungsrechten an Sprachwerken ein und verteilt diese an Urheber und Verwerter. Die übliche Auszahlung im Frühsommer war im Mai gestoppt worden, um zunächst eine Entscheidung des Oberlandesgerichts München über die Klage eines Autors gegen den Verteilungsplan der VG Wort abzuwarten. Nachdem das Gericht kurzfristig den Termin zur Verkündung dieser Entscheidung vom 25. Juli 2013 auf den 26. September 2013 verschoben hatte, werden die Gelder jetzt freigegeben. „Ausschlaggebend für diese Entscheidung“, so der VG Wort-Vorstand, „waren insbesondere die wirtschaftlichen Härten, die für viele Berechtigte der VG Wort durch eine weitere Verschiebung der Hauptausschüttung um mindestens weitere zwei Monate entstehen würden.“

Mit der Ausschüttung können die Autoren und Verlage nunmehr noch in der zweiten Augusthälfte rechnen. Seit vergangenem Jahr werden überwiegend keine Schecks mehr versandt, sondern die Gelder überwiesen.

Zumindest die Verlage können das Geld nicht fest buchen: Wie bereits im vergangenen Jahr erfolgt die Ausschüttung unter Hinweis auf die mögliche Geltendmachung von Rückforderungsansprüchen, falls die Entscheidung des Landgerichts München I vom 24. Mai 2012 (7 O 28640/11) letztinstanzlich bestätigt werden sollte. Der Urheberrechtler Martin Vogel hatte gegen die Beteiligung von Verlagen an den Auszahlungen der Verwertungsgesellschaft geklagt und in erster Instanz Recht bekommen. Gegen das Urteil hatte die VG Wort Berufung eingelegt.

Kommentare

1 Kommentar zu "Kopiergeld aus München"

  1. Im Wortlaut steht “unverzüglich”. Das ist ja wohl ein dehnbarer Begriff: Laut tel. Anfrage bei der VG Wort gehen zumindest die Schecks erst frühestens in der KW 35 raus 🙁

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Verlage sollten crossmediales Publizieren nicht nur IT und Herstellung überlassen«  …mehr
  • Wenn der Roboter E-Mails von Kunden versteht…  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Unternehmen sie anwenden sollten  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Donna Leon
    Diogenes
    4
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    5
    Bill Clinton, James Patterson
    Droemer
    18.06.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 22. Juni - 24. Juni

      Jahrestagung LG Buch

    2. 25. Juni - 28. Juni

      Developer-Week 2018

    3. 27. Juni

      IT-Konferenz für Verlage und Medienhäuser

    4. 2. Juli

      CrossMediaForum

    5. 3. Juli - 4. Juli

      K5 2018