Besiegt oder kapituliert

Als „siebenjährigen Krieg“ beschreibt die „Zeit“ den Kampf um die Macht im Suhrkamp Verlag und zeichnet die Etappen nach, ausgelöst durch den „waghalsigen Übernahmeversuch“ durch Hans Barlach, Joachim Unseld und Partner 2006. Neu sind angedeutete Interessenskonflikte des langjährigen Suhrkamp-Anwalts Heinrich Lübbert, der sich auch außerhalb seines Mandats und in anderen Geschäftsdingen mit dem Suhrkamp-Minderheitsgesellschafter Barlach getroffen haben soll.

Auch die zwei „Zeit“-Seiten lange 7-Jahres-Chronik des Machtkampfs endet etwas ratlos: Es werde keine Lösung geben außer, dass eine Partei besiegt werde oder kapituliert.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Besiegt oder kapituliert"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Zeh, Juli
    Luchterhand
    3
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    4
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    20.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau