Dem Krisengeraunze getrotzt

Leichtes Plus bei den Besuchern, deutlicher Zuwachs bei den Ausstellern, mit dieser Bilanz ist am Sonntag die Buch Wien zu Ende gegangen.
Nach Angaben der Veranstalter kamen zur fünften Messe insgesamt 34.000 Besucher. Das entspricht einem Zuwachs von rund 3% gegenüber dem Vorjahr (als das Plus mit 20% deutlich höher ausfiel).  Nach 280 Ausstellern im vergangenen Jahr bauten in diesem Jahr 322 Aussteller einen Stand auf (+15%). 
Die Buch Wien habe sich zu einem „Fixpunkt im Kulturleben Österreichs“ entwickelt, versichern die Veranstalter. Mit dem Termin Ende November setze man wichtige Impulse für  die Freude am Lesen und damit das Weihnachtsgeschäft im Buchhandel, bilanziert der Präsident des Hauptverbandes des Österreichischen Buchhandels, Gerald Schantin. Programmleiter Günter Kaindlstorfer meint, dass allem „Krisengeraunze“ zum Trotz die Stimmung auf der Buch Wien so gut wie noch nie gewesen sei.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Dem Krisengeraunze getrotzt"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Neu: IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Neue Services mit dem Web-Whiteboard entwickeln  …mehr
  • Die Nachfrage nach IT-Fachkräften steigt weiter dramatisch  …mehr
  • To-Do-Listen oder komplexe Projekte meistern  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Adler-Olsen, Jussi
    dtv
    2
    Ruiz Zafón, Carlos
    S. Fischer
    4
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    5
    Suter, Martin
    Diogenes
    18.04.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten