Abbau an der Pleiße

Der Berliner Wissenschaftsverlag De Gruyter schließt seinen Leipziger Standort. Wie die „NZZ“ meldet, wurde den zwölf Festangestellten gekündigt.

Hintergrund der Schließung: Die drei großen Editionen, die bislang an der Pleiße betreut wurden, werden verlagert. Beim  „Allgemeinen Künstlerlexikon“ soll künftig das Zentralinstitut für Kunstgeschichte in München die Regie führen. Das „Deutsche Literatur-Lexikon“ und „Kürschners Deutschen Literatur-Kalender“ sollen zwar in Eigenregie fortgeführt werden, aber laut „NZZ“ an anderen Standorten.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Abbau an der Pleiße"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. In unserer Mediathek finden Sie alle verfügbaren Webinar-Videos.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
2
Sparks, Nicholas
Heyne
3
Leo, Maxim; Gutsch, Jochen
Ullstein
4
Seethaler, Robert
Hanser, Berlin
5
Schätzing, Frank
Kiepenheuer & Witsch
10.09.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 12. September - 15. Oktober

    Harbour Front Literaturfestival 2018

  2. 20. September

    lebenswert 2*2018

  3. 20. September - 21. September

    Next 2018

  4. 21. September - 23. September

    17. Lektorentage in Nürnberg

  5. 25. September - 26. September

    EHI Marketing Forum 2018