Urheberrecht vom Kopf auf die Füße gestellt

Grüne Licht für die VG Wort-Funktionäre im Kampf gegen Google. Die Mitgliederversammlung hat am Samstag beschlossen, dass die Verwertungsgesellschaft bestimmte Rechte aus dem Google-Settlement für Autoren und Verlage gemeinsam wahrnehmen darf. Die Wahrnehmung der Rechte durch die VG Wort setze voraus, dass der Vergleich in den USA endgültig bestätigt werde – eine Entscheidung sei im Oktober oder November zu erwarten, heißt es in der Pressemitteilung.

„Bei aller berechtigten Kritik an dem Google-Vergleich ist es erforderlich, eine sinnvolle Lösung für den Fall parat zu haben, dass das Settlement in den USA endgültig bestätigt wird“, erklärt Robert Staats, geschäftsführendes Vorstandsmitglieder der VG Wort: Der Beschluss vom Wochenende führe dazu, dass der im Vergleich vorgesehene „Schadensersatz“ für die vorgenommenen Digitalisierungen flächendeckend eingezogen werden könne. Gleichzeitig werde sichergestellt, dass Autoren und Verlage in Zukunft über die digitale Nutzung der urheberrechtlich geschützten Werke selbst entscheiden. Das Urheberrecht werde also wieder „vom Kopf auf die Füße gestellt“.

Hier mehr aus dem VG Wort-Statement

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Urheberrecht vom Kopf auf die Füße gestellt"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Was Firmen beachten müssen, die ihre Analytics-Daten selbst hosten wollen  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    2
    Slaughter, Karin
    HarperCollins
    3
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    4
    Korn, Carmen
    Kindler
    14.08.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 22. August - 26. August

      Gamescom

    2. 23. August - 27. August

      Buchmesse Peking

    3. 25. August - 27. August

      Maker Faire Hannover

    4. 31. August - 10. September

      Bienal do Livro, Buchmesse Brasilien

    5. 5. September

      Libri Gründerworkshop