Kürzere Portionen sind besser

Thalia ist neuer Sponsor für das Internetportal der Lit.Cologne (litcolony.de) und liefert künftig auch die Bestellungen des Kölner Shops aus. Im Interview mit buchreport.de erläutert Edmund Labonté die Hintergründe.

In der Wirtschaftskrise ist die Sponsorensuche oft ein aussichtsloses Unterfangen. Wie haben Sie Thalia überzeugt?
Durch unsere erfolgreiche Zusammenarbeit bei der Lit.Cologne war es einfach, Thalia vom Konzept litcolony.de zu überzeugen. Von der Bedeutung Elke Heidenreichs braucht im Buchhandel niemand wirklich überzeugt zu werden.

Sie waren bisher mit den Bücherverkäufen nicht zufrieden. Was kann thalia.de besser als libri.de?
Es war natürlich naheliegend, die Partnerschaft auch auf den Bereich Buchverkauf auszudehnen. Ansonsten sind es vor allem technische Gründe, darüber hinaus ist das Sortiment durch CDs und DVDs breiter und tiefer. thalia.de hat bereits einen großen Nutzerstamm und ist im Markt eine bekannte und zuverlässige Größe.

„Lesen!“ lebte im Fernseher- und Internetformat bisher u.a. vom Dialog zwischen Elke Heidenreich und dem Gast. Was macht die Lesen-light-Variante attraktiv?
„Lesen“ lebte und lebt zu allererst einmal von der Erfinderin und Protagonistin Elke Heidenreich und ihrer enthusiastischen Liebe zu Büchern. Darüber hinaus ist es im Internet besser, kürzere Portionen anzubieten. Ein positiver Zusatzeffekt ist die nunmehr wöchentliche Aktualisierung des Formats.

Wann folgen die nächsten Online-Schritte?
Hier ist der Sommer für den Relaunch und die Integration der Community
geplant.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Kürzere Portionen sind besser"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Verlage sollten crossmediales Publizieren nicht nur IT und Herstellung überlassen«  …mehr
  • Wenn der Roboter E-Mails von Kunden versteht…  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Unternehmen sie anwenden sollten  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Donna Leon
    Diogenes
    4
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    5
    Bill Clinton, James Patterson
    Droemer
    18.06.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 22. Juni - 24. Juni

      Jahrestagung LG Buch

    2. 25. Juni - 28. Juni

      Developer-Week 2018

    3. 27. Juni

      IT-Konferenz für Verlage und Medienhäuser

    4. 2. Juli

      CrossMediaForum

    5. 3. Juli - 4. Juli

      K5 2018