(Anzeige)

(Anzeige)
Verlage
Donnerstag, 21. Februar 2013 (13:04 Uhr)


Heise: Pearson streicht IT-Fachliteratur aus dem Programm

Abschied vom Krisen-Genre

Pearson Deutschland will sich von den Programmen Computer- und Fotoliteratur trennen. Nach einem Bericht von Heise hat die Tochter der internationalen Mediengruppe Pearson PLC den Autoren schriftlich mitgeteilt, dass man den Verlagsvertrag aus wirtschaftlichen Gründen aufheben wolle. 

Von der Entscheidung seien in Deutschland die Marken Addison-Wesley und Markt & Technik betroffen (zusammen pro Jahr rund 200 deutschsprachige Titel). Ausgenommen seien nur ausgewählte Informatik-Themen für den Bildungsbereich (die Marken „Pearson Schule“, „Pearson Studium“ und „Stark Verlag“).

Der Verlag wolle sich auf Lehrbücher für Schule, Ausbildung und Studium konzentrieren. 

Eine Anfrage von buchreport.de bei Pearson blieb bislang unbeantwortet.

EDV-Literatur gilt seit Jahren als kriselndes Genre im Buchhandel. Der buchreport-Umsatztrend zeigt für die entsprechenden Warengruppen ein Absatz-Minus von rund 13% und Einbußen beim Umsatz von 15% für das Jahr 2012.

Pearson Deutschland hat 2011 mit 297 Mitarbeitern eine Umsatz von 52,7 Mio Euro erwirtschaftet und damit Platz 32 im buchreport-Ranking der 100 größten Verlage erzielt.



blog comments powered by Disqus


ImpressumSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de