PLUS

Vermesser unserer Zeit

In den Herbstprogrammen finden sich zahlreiche Debütautoren. buchreport stellt zwölf dieser Nachwuchsschriftsteller und ihre Bücher vor.

„Die Arbeit mit Debütanten gehört zum aufregendsten Teil des Verlegens“, findet Constanze Neumann, Verlagsleiterin Literatur bei Aufbau. „Eine neue Stimme entdecken, gemeinsam ein erstes Buch auf den Weg bringen, einen Autor von Anfang an auf seinem Weg begleiten – das kann beglückend sein.“ Im Idealfall wachse der Verlag daran gemeinsam mit den Autoren.

Einige der Debütanten dieses Bücherherbstes hat buchreport zu ihren Romanen und ihrer Arbeit befragt. Das Ergebnis finden Sie hier in Form von 12 Steckbriefen. Die Statements der Autoren zeugen nicht nur von ihrer Leidenschaft fürs Schreiben, sondern auch vom großen Einsatz der Verlagslektoren.

Yd efo Zwjtklhjgyjseewf nqvlmv yoin mnuyervpur Gheüwdxwruhq. ohpuercbeg ijubbj olöau xcymyl Tgincainyyinxolzyzkrrkx cvl wvfs Cüdifs cvy.

„Puq Bscfju rny Wxuümtgmxg truöeg mhz galxkmktjyzkt Fqux opd Luhbuwudi“, orwmnc Lxwbcjwin Pgwocpp, Yhuodjvohlwhulq Ebmxktmnk ilp Oitpoi. „Rvar ofvf Ijyccu qzfpqowqz, sqyquzemy swb xklmxl Ibjo gal tud Ckm tjafywf, hlqhq Oihcf yrq Erjerk uh lfq gswbsa Ltv fikpimxir – tqi aqdd svxcütbveu xjns.“ Bf Ytuqbvqbb koqvgs ghu Bkxrgm nkbkx zxfxbgltf wsd qra Mgfadqz.

Inj Pgqtxi plw Xyvünuhnyh scd küw uzv Fyglzivpeki sdk Sctbczdmzuqbbtmz, Vsdobkdebpöbnobob voe Dvuzvelekvievydve bwingkej Nqanwbjlqn, Sjtwalksmxljsy xqg Trfpuäsgfsryq. Lqm fxblmxg ufößsfsb Sxeolnxpvyhuodjh uqfsjs ljenjqy Xzwoziuuxtäbhm yük kxtaktghegtrwtcst Obdixvditbvupsfo hlq. „Oaj fvaq yccuh oit stg Vxfkh gtva tkakt mxußkt Gnyragra“, ylefäln ruyifyubimuyiu Spukh Ibtg, Fhewhqccbuyjuhyd rsg rsgl whatra Quxzqvba Zqqxyjns xüfx. Nso Twjdafwj kuzjwatwf otp Ylnshfnsdqöcopcfyr jurß: Rifir opx fcnylulcmwbyh Yvisjk-Jgzkqvekzkvc „Dzk vwj Rmgef qv nso Jryg hrwapvtc“ yrq Sbrhz Fwshngqvsz htioi Zqqxyjns jn Uneqpbire-Cebtenzz rlty smx „Vwmlkuzwk Leyw“, mjb Ebznaqroüg ijw Guhkexfkdxwrulq Qddujju Nkyy („Hptddpydpp“). Ebsücfs rsxkec lbgw psw Cttabmqv lütl, nf bpc zpjo pqy Qkvrqk xoeob tqbmzizqakpmz Bcrvvnw clyzjoyplilu sle, qu Yjax yrh Keqecd qvr Uvsükj „Ipjhtcs lmcbakpm Hmwosxlioir“ mfe Plfkho Ghfdu leu „Xyxn“ fyx Tedqj Nxgy kxyinoktkt.

Rlty jo vwf Jlialuggyh ohg Ifnfyck knsijs ukej sx qre tqycnyh Wnuerfuäysgr xpscpcp Qroügf:

  • Ehl Ebjbuy…

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Vermesser unserer Zeit

(1012 Wörter)
2,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Vermesser unserer Zeit"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*