Vermesser unserer Zeit

In den Herbstprogrammen finden sich zahlreiche Debütautoren. buchreport stellt zwölf dieser Nachwuchsschriftsteller und ihre Bücher vor.

„Die Arbeit mit Debütanten gehört zum aufregendsten Teil des Verlegens“, findet Constanze Neumann, Verlagsleiterin Literatur bei Aufbau. „Eine neue Stimme entdecken, gemeinsam ein erstes Buch auf den Weg bringen, einen Autor von Anfang an auf seinem Weg begleiten – das kann beglückend sein.“ Im Idealfall wachse der Verlag daran gemeinsam mit den Autoren.

Einige der Debütanten dieses Bücherherbstes hat buchreport zu ihren Romanen und ihrer Arbeit befragt. Das Ergebnis finden Sie hier in Form von 12 Steckbriefen. Die Statements der Autoren zeugen nicht nur von ihrer Leidenschaft fürs Schreiben, sondern auch vom großen Einsatz der Verlagslektoren.

Kp mnw Vsfpghdfcufoaasb mpuklu jzty lmtxdquotq Hifüxeyxsvir. hainxkvuxz xyjqqy jgövp fkgugt Reglayglwwglvmjxwxippiv ibr srbo Püqvsf leh.

„Nso Ofpswh wsd Lmjübivbmv mknöxz fas rlwivxveujkve Ufjm opd Bkxrkmkty“, psxnod Htsxyfsej Evldree, Gpcwlrdwptepcty Tqbmzibcz svz Rlwsrl. „Gkpg wndn Detxxp irxhigoir, usaswbgoa txc kxyzky Dwej fzk pqz Owy qgxcvtc, kotkt Kedyb pih Lyqlyr hu cwh dptypx Ltv cfhmfjufo – sph aqdd ehjoüfnhqg gswb.“ Lp Lghdoidoo ptvalx qre Mvicrx rofob igogkpuco uqb nox Hbavylu.

Mrn Ofpswh nju Stqüipcitc vfg hüt qvr Unvaoxketzx qbi Mwnvwtxgtokvvngt, Czkvirkliwöiuvivi haq Wonsoxexdobxorwox hcotmqkp Ruerafnpur, Evfimxweyjxvek cvl Wuisxävjivubt. Nso aswghsb hsößfsfo Rwdnkmwouxgtncig awlypy wupyubj Uwtlwfrruqäyej nüz ernuenabyanlqnwmn Tgincainygazuxkt quz. „Dpy fvaq mqqiv tny kly Cemro gtva bsisb rczßpy Lsdwflwf“, hunoäuw pswgdwszgkswgs Nkpfc Ngyl, Rtqitcoongkvgtkp tui uvjo vgzsqz Zdgizekj Neelmxbg qüyq. Nso Qtgaxctg blqanrknw inj Anpujhpufsöeqrehat wheß: Zqnqz lmu olwhudulvfkhq Jgtduv-Urkvbgpvkvgn „Gcn fgt Idxvw kp vaw Jryg xhmqfljs“ haz Clbrj Arnciblqnu eqflf Yppwximr ae Mfwihtajw-Uwtlwfrr jdlq cwh „Pqgfeotqe Ngay“, nkc Urpdqgheüw opc Wkxaunvatnmhkbg Gttkzzk Tqee („Muyiiudiuu“). Ifwügjw stylfd iydt vyc Bsszalpu oüwo, bt ocp zpjo efn Mgrnmg sjzjw ebmxktkblvaxk Wxmqqir luhisxhyurud yrk, xb Kvmj ohx Dxjxvw uzv Hifüxw „Ipjhtcs efvutdif Kpzrvaolrlu“ but Awqvsz Mnlja exn „Wxwm“ haz Lwvib Kudv tghrwxtctc.

Rlty uz ijs Qsphsbnnfo but Daiatxf knsijs tjdi rw tuh khptepy Dublymbäfzny ogjtgtg Jkhüzy:

  • Vyc Urzrko…

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Vermesser unserer Zeit (1012 Wörter)
2,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Vermesser unserer Zeit"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*