Im Zuge der Digitalisierung der Produktpalette spielt die IT eine entscheidende Rolle in Verlagshäusern. Neue Geschäftsmodelle und modernisierte Prozesse im Unternehmen sind oft unmittelbar verknüpft mit der IT-Infrastruktur im Haus. Im IT-Channel zeigen buchreport und Channel-Partner knk, wie sich Medienunternehmen im Transformationsprozess ihrer Produkte technologisch aufstellen müssen.

Der Channel umfasst Texte zu Grundlagen der IT-Infrastruktur sowie Ausblicke zur Technologie von morgen.

Dorothee Werner (Foto: knk Gruppe)

»Verlage müssen ihre Datensilos auflösen«

Jahrzehntelang wurden im Mittelstand alle wichtigen Aufgaben mit Microsoft Office abgewickelt. Inzwischen gibt es zahlreiche digitale Werkzeuge für Spezialaufgaben, doch nicht immer werden die Möglichkeiten zielführend ausgeschöpft. Dorothee Werner von knk analysiert, wie die Verlage beim Einsatz digitaler Tools aufgestellt sind – und warum „die Universal-Waffe Excel“ nicht immer die beste Lösung ist. … mehr



Produktsuchmaschine Amazon: Wie Kunden Ihre Bücher finden

Die meisten Kaufinteressenten recherchieren zuerst bei Amazon. Wer als Verlag oder Selfpublisher im Ranking der Produkt-Suchmaschine gut platziert werden will, sollte die Metadaten entsprechend optimieren. Wie das geht, zeigt Mareike Schubert live im Webinar. … mehr


Foto: Publishingblog.ch

Bildbearbeitung in Bus und Bahn

Adobe hat es geschafft, eine Produktpalette zu erschaffen, an der man als Kreativer nicht vorbeikommt. Wer Fotos auch unterwegs bearbeiten, verwalten und teilen will, findet in Adobe Lightroom den passenden Werkzeugkasten. Roman Schurter stellt die Software vor und nennt die wichtigsten Funktionen für die mobile Medienproduktion. … mehr


Bild: Unsplash.

»Wir müssen tagtäglich maßgeschneiderte Inhalte liefern«

Wie Verlage sind Sportvereine mit volatilen Zielgruppen und Bedürfnissen konfrontiert. Um diese individuell und zielgerichtet bedienen zu können, hat sich Hertha BSC eine neue Digitalstrategie verordnet. Maurice Sonneveld erklärt, wie das digitale Ökosystem funktioniert. … mehr


Smartphone schlägt Laptop

Der Smartphone-Boom hat sich nochmals verstärkt: Die Deutschen haben ihre Smartphones 2019 nicht nur deutlich häufiger genutzt als im Vorjahr, sondern auch deutlich länger. Und es sind nicht länger die Digital Natives, die den Anstieg verursachen, sondern vor allem die Kernzielgruppen des Buchhandels. … mehr


Phantastische Szenarios für die Buchbranche

„Was wäre, wenn …“, mit dieser Frage beschäftigen sich Science-Fiction-Autoren tagein tagaus. Diese Gestaltungskompetenz wollen die Experten von knk und die Frankfurter Buchmesse für ein gemeinsames Experiment nutzen. Am Messe-Donnerstag sollen „neue, nie da gewesene Szenarios“ für die Buchbranche entwickelt werden. … mehr


Die 10 größten Fehler im Content Management

Der Wunsch: Eine flexible und intelligente Content-Management-Infrastruktur, um heutige und zukünftige Produktformen und Geschäftsmodelle umsetzen zu können. Die Realität: Überzogene Budgets, nicht eingehaltene Zeitpläne und oft auch noch unerfüllte Erwartungen. Das muss nicht so sein: Berater Ehrhardt F. Heinold gibt 10 Hinweise, worauf Verlage bei Content-Management-Projekten achten sollten. … mehr


Eine Frage des Formats

Online-Artikel werden in aller Regel auf vielen verschiedenen Plattformen ausgespielt – auf der eigenen Website, in Newslettern und in Social-Media-Netzwerken. Die Anpassung der Bilder an die verschiedenen Formatvorgaben kann dabei viel Zeit kosten. Roman Schurter kennt eine einfache Lösung. … mehr


Bild: Pixabay.

Wenn Bots Routineprozesse ausführen

Software-Roboter straffen in deutschen Unternehmen hocheffektiv einfache Arbeitsabläufe. Für viele IT-Manager ist Robotic Desktop Automation (RDA) ein Schlüssel zur raschen Digitalisierung. Andere warnen vor der Komplexität. … mehr


knk Business Software AG

Die knk Business Software AG verbindet als Experte für Verlagsorganisation die Stärken einer Unternehmensberatung mit der Lösungskompetenz eines Softwarehauses. knk entwickelt und vertreibt knkVerlag — die einzige von Microsoft zertifizierte Verlagssoftware weltweit. knkVerlag kombiniert die klassischen betriebswirtschaftlichen Funktionen (Finanzbuchhaltung, Controlling und Marketing) aus Microsoft Dynamics mit verlagsbezogenen Funktionen aus dem Bereich der Buch-, Zeitschriften- und Fachverlage.

Was bedeutet „powered by“?

Rubriken und Services auf buchreport.de, die diese Kennzeichnung haben (z.B. der HR-Channel und der Branchenkalender), umfassen unabhängig recherchierte und geschriebene Artikel und sonstige Inhalte aus der buchreport-Redaktion. Ein Werbekunde tritt dabei als Sponsor auf. Der Sponsor kann eigene Inhalte einspeisen, die als solche gekennzeichnet werden. Die redaktionelle Hoheit bleibt bei buchreport.