PREMIUM

Es geht ums System

Titel zum Kapitalismus haben Konjunktur. Bekannte Namen und Publikumsverlage führen die Liste an. Julian Nebel (Finanzbuch) gibt eine Einschätzung zum Segment.

Kiepenheuer & Witsch, Eichborn und Ariston – auch nicht gerade typische Wirtschafts-Buchverlage belegen obere Ränge auf der Wirtschafts-Bestsellerliste. Ein Beleg dafür, dass Wirtschaftsthemen in der Breite populärer werden? Das Interesse nehme insgesamt zu, meint Finanzbuch-Pressesprecher Julian Nebel. Das gelte vor allem für Titel, die an der Schnittstelle zu Politik, Gesellschaft, Geschichte oder Philosophie stünden. „Reine Wirtschaftstitel laufen eher schleppend, was man auch an den schrumpfenden Regalmetern im Handel sieht.“

Zu den gefragtesten Themen gehörten Hilfestellungen für Privatanleger und Verbraucher ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Es geht ums System"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Neu: IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Wie sich Verlage auf die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung einstellen müssen  …mehr
  • IT-Infrastruktur der zwei Geschwindigkeiten  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    2
    Adler-Olsen, Jussi
    dtv
    3
    Gablé, Rebecca
    Bastei Lübbe
    4
    Polt, Gerhard
    Kein & Aber
    5
    Walker, Martin
    Diogenes
    22.05.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 31. Mai - 2. Juni

      BookExpo America

    2. 2. Juni

      FedCon

    3. 9. Juni - 11. Juni

      Maker Faire Berlin

    4. 10. Juni

      Deutscher Self-Publishing-Day

    5. 13. Juni - 14. Juni

      Buchtage