Tiefsinn fürs breite Publikum

Vor zwei Jahren erweiterte die lit.Cologne ihr Portfolio erstmals um ein viertägiges Philosophiefestival. Jetzt haben die Organisatoren Rainer Osnowski, Werner Köhler und Edmund Labonté zum dritten Mal ein Programm für die phil.Cologne zusammengestellt, das mittlerweile deutlich gewachsen ist: Vom 27. Mai bis 3. Juni 2015 wird die als „internationales Festival der Philosophie“ deklarierte Veranstaltung stattfinden – insgesamt 44 Veranstaltungen an acht Festivaltagen, davon 32 Veranstaltungen im Erwachsenenprogramm, 12 Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche. 
„Das Festival begegnet dem immer stärker werdenden Interesse an philosophischen Themen und stellt drängende Probleme und Fragestellungen unserer Zeit in den Fokus“, heißt es zum Selbstverständnis. Das Programm steht, der Kartenverkauf ist am gestrigen Mittwoch gestartet.
Die dritte Ausgabe wartet mit Philosophen, Denkern, Schriftstellern und Persönlichkeiten auf, darunter zahlreiche prominente Namen wie Slavoj Žižek, Siri Hustvedt, Michael Sandel, Markus Gabriel, Charles Taylor, Barbara Vinken, Harald Schmidt, Jan-Philipp Reemstma, Harald Welzer und Robert Pfaller.
Neben dem Erwachsenenprogramm gibt es auch ein Angebot für Kinder- und Jugendliche, das in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung realisiert wurde und sich an Schulklassen richtet:

  • So gibt es beispielsweise eine Veranstaltung mit der Philosophin Susanne Boshammer für Schüler ab dem 9. Schuljahr mit dem Titel „Freiheit will gelernt sein… – Warum tun wir nicht (öfter), was wir wirklich wollen?“.
  • Eine Veranstaltung für die 3. und 4. Klasse ist „Woraus sind Gedanken gemacht? Mit Miriam Holzapfel und Stefanie Saghri“.
Ein Ausblick auf das Erwachsenenprogramm:
  • Bestseller-Autor Michael J. Sandel spricht in der Veranstaltung „Was man für Geld nicht kaufen kann – über Gerechtigkeit, Werte und die Frage nach dem guten Leben“ Probleme an, die den Nerv der Zeit treffen: Wann dient der Markt dem öffentlichen Wohl? Und wann untergräbt er moralische Werte? In welchem Verhältnis stehen Moral und Politik?
  • Die Schriftstellerin Siri Hustvedt stellt ihren neuen Roman „Die gleißende Welt“ (erscheint am 24. April bei Rowohlt) vor, in dem sie philosophische und ästhetische Fragen auslotet.
  • Die Veranstaltung „Ü 18 – Die Kunst des Alterns“ nimmt Themen wie Jugendwahn und Altersweisheit unter die Lupe. Es diskutieren der Entertainer Harald Schmidt, die Künstlerin Mary Baumeister, die Philosophin Susan Neiman, Christiane Woopen, die Vorsitzende des Deutschen Ethikrates und WDR-Moderator Jürgen Wiebicke.
  • „Was wollte … Mohammed?“. Der Freiburger Islamwissenschaftler Abdel-Hakim Ourghi und der Journalist und Theologe Joachim Frank debattieren über diese Frage.
  • „Endlich! – vom Leben mit dem Tod“ ist das Thema der Gesprächsrunde mit Reinhold Messner, Franz Müntefering, Torsten Nahm, Saskia Wendel und Quichotte.
  • Der australische Philosoph Peter Singer kämpft seit 40 Jahren für die Befreiung der Tiere. In der Veranstaltung „Retten Veganer die Welt?“ diskutiert er mit dem Moderator Jörg Thadeusz.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Tiefsinn fürs breite Publikum"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften