Ein Anwalt am Abgrund

Der Counselor (Michael Fassbender) ist Anwalt in El Paso und hat eigentlich alles, was man sich wünschen kann: Geld, Ansehen und eine hübsche Frau (Penélope Cruz). Doch er will mehr und lässt sich auf einen Deal ein, der ihn um 20 Millionen Dollar reicher machen soll. Das geht gründlich in die Hose und führt den Counselor in den Abgrund.
„The Counselor“ basiert auf einem Drehbuch von Cormac McCarthy, welches am 2. Dezember unter dem Titel „Der Anwalt“ bei Rowohlt erscheint. Ridley Scotts Umsetzung mit Stars wie Brad Pitt, Javier Bardem und Cameron Diaz legt weniger Wert auf Spannung als auf die Darstellung einer Gesellschaft ohne Recht und Ordnung und McCarthys Prosa.

Dass der Pulitzer-Preisträger weiß, wie man Geschichten für das Kino erzählt, zeigen die Filme „No Country for Old Men“ (2007) und „The Road“ (2009). Als „Kein Land für alte Männer“ und „Die Straße“ liegen die beiden Romane bei Rowohlt vor, wo auch McCarthys weitere Veröffentlichungen auf Deutsch erschienen sind.

Hier ist der Trailer, der am 28. November in die Kinos kommt:

 

Weitere Filmstarts am 28. November mit Buchbezug:
„Die Eiskönigin – Völlig unverfroren“

Anna sucht ihre Schwester Elsa. Letztere hat die Fähigkeit, alles in Schnee und Eis zu verwandeln. Unterstützung bei der Suche erhält Anna durch das Rentier Sven, den Draufgänger Chris und den Schneemann Olaf. Nur wenn sie Elsa finden, können sie das Königreich Arendelle aus seinem immerwährenden Winter befreien.

Der animierte Disneyfilm basiert auf der Vorlage „Die Schneekönigin“ von Hans Christian Andersen, welche unter anderem beim Nord-Süd-Verlag, Arena und Esslinger vorliegt. Märchensammlungen des dänischen Dichters sind dieses Jahr zum Beispiel bei Taschen, Gondolino und Esslinger aufgelegt worden. Originär zum Film liegen bei Dorling Kindersley, Parragon und Egmont SchneiderBuch eine Reihe von Titeln vor. So zum Beispiel ein „Buch zum Film“ und ein „Magischer Malspaß“.

Hier ist ein kleiner Vorgeschmack:

„Am Hang“
Zwei Fremde (Max Simonischek und Henry Hübchen) unterhalten sich in einem Restaurant über Gott und die Welt. Der eine, Witwer, erzählt vom Überlebenskampf seiner Frau, der andere, gut 20 Jahre jünger, erzählt von einer seiner Affären. Irgendwann wird klar, dass beide über dieselbe Person (Martina Gedeck) sprechen.

„Am Hang“ ist die Verfilmung von Markus Werners gleichnamigem Bestseller. Das Buch, das neben 450.000 verkauften Exemplaren auch Adaptionen als Bühnenstück und Hörspiel vorweisen kann, ist 2004 erschienen und damit der bislang letzte von Werners Romanen. Die Werke des schweizerischen Schriftstellers liegen bei Fischer vor.

Hier ist eine Vorschau auf das Kammerspiel:

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Ein Anwalt am Abgrund"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften