Doch nicht faul

„Mir wurde vor kurzem ein Literaturpreis verweigert, weil sie meinten, ich sei faul“, heißt es in einer von Lydia Davis’ Kurzgeschichten. Die Jury des International Man Booker Preises war anderer Meinung – und hat die Autorin kurzerhand mit dem Literaturpreis ausgezeichnet. Auch in Deutschland sind ihre Werke erschienen.

In erster Linie verfasst die 1947 geborene US-Autorin Kurzgeschichten. Viele von ihnen sind nur wenige Sätze lang oder erstrecken sich über ein bis drei Seiten. Die Form sage ihr zu, weil sie genau so schreiben kann, wie es das Thema zu erfordern scheint, so Davis: „Wie viel kann man schon über eine Fliege an der Buswand oder eine Notiz im Hotel schreiben? Manche meiner Gedanken und Reaktionen sind sehr kurz und ihre Kürze ist ein Teil dessen, was mir Freude bereitet.“ Auch wenn es die Kurzgeschichten wie Schnappschüsse oder Kurzaufnahmen erscheinen, seien sie doch nicht weniger Geschichten, weil sie in ihnen die Keime größerer Welten oder Erzählungen enthielten, urteilte die Jury. 
Ihr bislang einziger Roman ist auf Deutsch unter dem Titel „Das Ende der Geschichte“ beim Literaturverlag Droschl (2009) erschienen (hier ein Textauszug). 
Hier alle deutschen Titel im Überblick:
  • Lydia Davis. Zwei ehemalige Studentinnen“, Hatje Cantz, 2012, 4 Euro 
  • Formen der Verstörung“, Literaturverlag Droschl, 2011, 22 Euro
  • Das Ende der Geschichte“, Literaturverlag Droschl, 2009, 21 Euro
  • Fast keine Erinnerung“, Literaturverlag Droschl, 2008, 19 Euro

Nominiert für den Preis waren insgesamt zehn Autoren, darunter auch der Schweizer Peter Stamm (hier nachzulesen). 

Die mit 60.000 Pfund (rund 70.000 Euro) dotierte Auszeichnung wird alle zwei Jahre für ein Gesamtwerk vergeben und steht Schriftstellern offen, deren Werk auf Englisch erschienen ist. Der Man Booker International Prize wurde 2005 als Ergänzung zum Man Booker Prize geschaffen, der wichtigsten britischen Literaturauszeichnung. Der Man Booker Prize wird nur an Autoren vergeben, die aus Großbritannien und dem Commonwealth stammen. 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Doch nicht faul"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften