Leselust dank Twilight und Co.

Anders als viele Pädagogen und besorgte Eltern annehmen, ist der Lesekonsum von Kindern und Jugendlichen weiterhin stabil – trotz Konkurrenz elektronischer Medien und von Social-Media-Plattformen wie Facebook. Das hat der Medienpädagogische Forschungsverbund Südwest im Rahmen seiner jährlichen JIM-Studie ermittelt:
  • Mehrmals in der Woche wird von 41% der befragten Jugendlichen zwischen 12 und 19 Jahren Zeitung gelesen (Vorjahr: 42%). 
  • 42% der Jugendlichen gaben an, regelmäßig, also täglich bzw. mehrmals pro Woche, ein Buch zu lesen. Das liegt wie in der Vorjahreserhebung (44%) sogar über dem langjährigen Mittelwert.
  • Der bekannte Geschlechterunterschied: 49% der Mädchen lesen mehrmals pro Woche Bücher, bei Jungen sind es nur 35%. 
  • Zum Zeitpunkt der Befragung gaben 63% der Jugendlichen (die selten ein Buch lesen) an, dass sie gerade ein Buch zu lesen. Die Gruppe der 12/13-Jährigen erreichte durchschnittlich sogar 69% und hatte damit den höchsten Wert aller befragten Altersgruppen. 
  • Vor allem Fantasy-Titel wie „Twilight“, „Harry Potter“ oder die „Tribute von Panem“ waren bei den Kindern und Jugendlichen gefragt.
  • Freunde und Bekannte sind mit 55% die häufigste Quelle, um an Informationen über Bücher und Neuerscheinungen heranzukommen. Medien wie das Internet, Radio oder Fernsehen liegen mit 47% etwas darunter. Ein Drittel der Jugendlichen informiert sich bei ihren Eltern über Bücher und 17% gaben ihre Lehrer als Quelle an. Buchhandlungen (10%) und Büchereien (6%) werden hingegen nur selten als Quelle genutzt.
  • E-Books sind für die Jugendlichen bisher wenig relevant: Nur 2% der Befragten gaben an, regelmäßig auf die elektronische Buchvariante zurückzugreifen. Die leseeifrigeren Mädchen lagen mit 3% leicht vor den Jungen. 
  • Über einen größeren Zeitraum betrachtet, haben aber bereits 13% E-Book-Leseerfahrung.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Leselust dank Twilight und Co."

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Vertrauensmaschine« Blockchain – was sie für Wissenschaft und Verlage bedeutet  …mehr
  • Mustererkennung im Lektorat: Eine realistische Option?  …mehr
  • »Viele Händler bewegen sich rechtlich auf sehr dünnem Eis«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Maxim Leo, Jochen Gutsch
    Ullstein
    5
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    09.07.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 14. Juli - 16. Juli

      Vivanti Dortmund

    2. 3. August - 12. August

      25. Bienal do Livro, Buchmesse Brasilien

    3. 11. August - 13. August

      Nordstil Sommer

    4. 21. August - 25. August

      Gamescom

    5. 22. August - 26. August

      Buchmesse Peking