Italien und Polen

Belletristik

Fast zehn Jahre nach ihrem Debüt „Der Schwimmer“ hat Zsuzsa Bánk ihren zweiten Roman „Die hellen Tage“ (Fischer) vorgelegt. Die Leser heben die Taschenbuchausgabe auf Platz 5 der Bestsellerliste.

Mit „Der italienische Geliebte“ (Piper) legt die Britin Judith Lennox die Liebes- und Lebensgeschichten zweier Schwestern vor, die in den 1930er-Jahren zwischen Italien und England hin- und hergerissen sind. Neu auf Platz 10.

Sachbuch

In „Also sprach Metzelder zu Mertesacker – Lauter Liebeserklärungen an den Fußball“ dreht sich alles um des Deutschen beliebtesten Sport. Dramatiker Moritz Rinke nimmt sich die Spieler und die Turniere der letzten Jahre mit einem Augenzwinkern vor. Der KiWi-Titel klettert auf Platz 25.
Alexandra Tobor erzählt in ihrem autobiografischen Erstlingswerk „Sitzen vier Polen im Auto“ bei Ullstein von der Auswanderung ihrer polnischen Familie nach Deutschland und erreicht damit Platz 32.

Anklopfer der Woche

Auf Platz 91 klopft Norbert Golluch mit seiner Versprechersammlung „Glücklicherweise waren nur Putzfrauen an Bord“ (Piper) an.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Italien und Polen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften