Sprachrohr für den Deutschen Buchpreis 2011

Maike Albath, Journalistin bei Deutschlandfunk und DeutschlandRadio Kultur, ist Sprecherin der Jury für den Deutschen Buchpreis 2011. Das hat die siebenköpfige Jury bestimmt, die jetzt mit ihrer Auswahl für den Deutschen Buchpreis 2011 beginnt.

Der Jury (v.l.n.r.): Clemens-Peter Haase (Goethe-Institut), Ina Hartwig (freie Kritikerin), Uwe Wittstock (Focus), Ulrike Draesner (Autorin), Gregor Dotzauer (Der Tagesspiegel), Maike Albath, Christine Westermann (Westdeutscher Rundfunk) (© Harald Schröder).

Die 20 Titel umfassende Longlist wird am 17. August 2011 bekannt gegeben, die sechs Titel für die Shortlist am 14. September. Am 10. Oktober, dem Abend der Preisverleihung, erfahren die sechs Autoren, an wen von ihnen der Deutsche Buchpreis geht. Der Sieger erhält ein Preisgeld von 25.000 Euro, die fünf Finalisten erhalten jeweils 2500 Euro.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Sprachrohr für den Deutschen Buchpreis 2011"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr
  • »Machine-generated books sind ein sehr wahrscheinliches Szenario«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    3
    Riley, Lucinda
    Goldmann
    4
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    13.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau