Doppeltes Lesen

Fast vier Monate, nachdem sich das ZDF im Streit von Elke Heidenreich getrennt hat, stehen jetzt die Nachfolger der Kölnerin fest: Nach einem Bericht von sueddeutsche.de rücken die Moderatorin und Bücher-Autorin Amelie Fried sowie der Kulturjournalist Ijoma Mangold nach, um für das ZDF ein neues Literaturmagazin zu moderieren.

Der öffentlich-rechtliche Sender habe beide Personalien bestätigt. Im Mai solle der Nachfolger von „Lesen!“ starten: 30-minütig, sechs- bis achtmal im Jahr am Freitagabend statt des Kulturmagazins „Aspekte“ um 22.30 Uhr, wie beim „Literarischen Quartett“ sowie der Heidenreich-Sendung mit Gästen aus dem Literaturbetrieb.

Mangold (der sich unlängst gegenüber buchreport zu Sinn und Unsinn von Sperrfristen äußerte) ist Jurymitglied des Ingeborg-Bachmann-Preises, hat laut „SZ“ für 2009 eine Gastprofessur für Literaturkritik in Göttingen und solle ab April Stellvertreter des von Florian Illies und Jens Jessen verantworteten neuen Feuilletons der Zeit werden, in dem die bisherigen Teile Literatur und Feuilleton zusammenfließen.

sueddeutsche.de

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Doppeltes Lesen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Neu: IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • E-Book-Herstellung: Wunsch und Wirklichkeit  …mehr
  • „Wirklich erfolgreiche Apps lösen sich vom linearen Charakter des Buches“  …mehr
  • Neue Services mit dem Web-Whiteboard entwickeln  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Adler-Olsen, Jussi
    dtv
    3
    Ruiz Zafón, Carlos
    S. Fischer
    4
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    5
    Wodin, Natascha
    Rowohlt
    24.04.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten