Liebesspiel mit Pistolenknattern

In Baz Luhrmanns Adaption des Liebesdramas „Romeo und Julia“ von William Shakespeare, die 1996 in die Kinos kam, kurven die verfeindeten Familien Capulet und Montague in aufgemotzten Blechkarossen durch die brodelnde Metropole Verona Beach und fuchteln mit Automatikpistolen herum. Eingebettet zwischen schneller Videoclip-Ästhetik und hippem Dekor: Die 400 Jahre alten Verse des englischen Dichters. Die radikale Neuinterpretation des Stoffs, der insgesamt 30-mal verfilmt wurde, dürfte nicht jeden Geschmack treffen. Das Lexikon des internationalen Films urteilt immerhin: „Trotz einiger Schwächen ist der Film insgesamt ein spannender Versuch, Shakespeare in einem aktuellen Kontext der Reflexion über Gewalt und moderne Medienkultur anzusiedeln.“ Leonardo DiCaprio konnte als Romeo seine Unwiderstehlichkeit hier erstmals beweisen, bevor er sich ein Jahr später mit „Titanic“ endgültig als talentiertester Herzensbrecher Hollywoods etablierte. Claire Danes spielt den Part der Julia.

„William Shakespeares Romeo und Julia“, 20.15 Uhr auf Super RTL

NACHGELESEN – Bücher in der Presse

Belletristik

Inger Christensen: Lys / Licht. BuchKunst Kleinheinrich 2008, 18 Euro.
„Süddeutsche Zeitung“ (S. 16)

James Frey: A Million Little Pieces, Anchor 2005, 15,90 Dollar.
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (S. 36)

Margit Schreiner: Haus, Friedens, Bruch. Schöffling Verlag 2007, 18,90 Euro.
„Süddeutsche Zeitung“ (S. 16)

Johano Strasser: Bossa Nova. Pendo 2008, 16,90 Euro.
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (S. 34)

O. P. Zier: Tote Saison. Residenz-Verlag 2007, 21,90 Euro.
O. P. Zier: Schonzeit. Otto-Müller-Verlag 2007, 22 Euro.
nzz.ch

Sachbuch

Ruth Berger: Warum der Mensch spricht. Eine Naturgeschichte der Sprache. Eichborn  2008, 19,95 Euro.
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (S. 34)

Johannes Ebert (Hg.): Midad. Das deutsch-arabische Stadtschreiberprojekt. Palmyra-Verlag 2007, 24,90 Euro.
nzz.ch

Frank Göhre: MO – Der Lebensroman des Friedrich Glauser. Pendragon 2008, 19,90 Euro.
focus.de

Walter Kempowski: Somnia. Tagebuch 1991. Knaus 2008, 24,95 Euro.
„Süddeutsche Zeitung“ (S. 16)

Geert Mak: Die Brücke von Istanbul. Eine Reise zwischen Orient und Okzident. Pantheon-Verlag 2007, 9,95 Euro.
nzz.ch

Ursula Niggli: Peter Abaelard als Dichter. Francke 2007, 24,90 Euro.
„Neue Zürcher Zeitung“ (S. 67)

Andreas Rosenfelder: Digitale Paradiese. Von der schrecklichen Schönheit der Computerspiele. Kiepenheuer & Witsch 2008, 8,95 Euro.
„Süddeutsche Zeitung“ (S. 16)

Joachim Sartorius (Hg.): Zwischen Berlin und Beirut. West-östliche Geschichten. C. H. Beck 2007, 24,90 Euro.
nzz.ch

VORAUSGESEHEN – Bücher im Fernsehen

Unter dem Titel „Vor 30 Jahren – Ich widerspreche mir nicht“ porträtiert 3sat um 0.20 Uhr den zeitlebens umstrittenen Schriftsteller Ernst Jünger, der von den einen als Verfechter einer aristokratischen Haltung verehrt und von den anderen als überholt abgelehnt wurde.
3sat.de

VORAUSGEHÖRT – Bücher im Radio

NDR Kultur sendet um 22 Uhr den ersten Teil der 20-teiligen Lesung aus GoethesDie Wahlverwandtschaften“ mit Gert Westphal.
Livestream

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Liebesspiel mit Pistolenknattern"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Riley, Lucinda
Goldmann
5
Ferrante, Elena
Suhrkamp
21.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 26. November - 5. Dezember

    Buchmesse Guadalajara

  2. 30. November - 5. Dezember

    Moscow non/fictioN° 18

  3. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften