(Anzeige)

(Anzeige)
Bücher & Autoren
Mittwoch, 05. Dezember 2012 (07:28 Uhr)


Lit.Cologne wächst 2013 besonders im Kinder-Programm

Köln auf Rekordkurs

Im 13. Jahr kämpfen so manche mit einer Identitäts- und Sinnkrise. Nicht so die drei Geschäftsführer der Lit.Cologne, die im kommenden März ihr bislang größtes Literaturfestival planen.

Für die elf Festivaltage vom 6. bis 16. März haben Werner Köhler, Rainer Osnowski und Edmund Labonté (Foto: v.li.) 206 Veranstaltungen angesetzt. Zum Vergleich: 2012 hab es 172 Veranstaltungen. Dass im Erwachsenen- und Kinder-Teil des Festivals (Lit.Kid.Cologne) gleich viel Veranstaltungen anstehen, ist kein Zufall, sondern Programm. Das Kinderprogramm wächst um fast 40%. Die kleine Schwester der Lit.Cologne agiere jetzt auf Augenhöhe mit dem großen Bruder, erklärte Angela Maas, Programmchefin der Lit.Kid.Cologne vor der Presse in Köln. Für das Plus an Kinder-Veranstaltungen hat die Imhoff-Stiftung als Sponsorin ihr Engagement ausgedehnt. Weitere Hauptsponsoren der Messe sind Thalia, Rheinenergie und Lanxess.

Als weitere Neuerung wollen die Veranstalter die Barrierefreiheit zumindest für einen Teil der Veranstaltungen gewährleisten: 21 von 206 Veranstaltungen sollen für Rollstuhlfahrer uneingeschränkt zugänglich sein, mit Akustik- und Induktionsschleifen ausgestattet und zusätzlich von Gebärdensprach- und Schriftdolmetschern begleitet.

  • Zu den hochkarätigen Autoren in Köln zählt die  Buchpreis-Trägerin Ursula Krechel und die Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller. 
  • Aus der Reihe der internationalen Bestsellerautoren reisen Elizabeth George, P.D. James, Connie Palmen, Julian Barnes, Amos Oz, David Mitchell, Susanna Tamaro, J. R. Moehringer, Åsa Larsson, Dave Eggers an den Rhein.
  • Von den nationalen Schriftstellergrößen sind u.a. Roger Willemsen, Martin Walser, Silvia Bovenschen, Eva Menasse und Juli Zeh vertreten.
  • Weitere Höhepunkte: Philippe Pozzo di Borgo und Abdel Sellou (bekannt aus dem Film „Ziemlich beste Freunde“) sprechen über ihre Freundschaft sowie über die Forderungen für eine inklusive Gesellschaft aus Pozzo di Borgos neuem Buch „Ziemlich verletzlich, ziemlich stark“.
  • Einmal mehr setzen die Kölner auf Themenabende, darunter eine Suche nach den schönsten Blamagen der Weltliteratur mit Senta Berger, Bjarne Mädel und Jörg Thadeusz.
  • Der ehemalige Generalsekretär der Vereinten Nationen und Friedensnobelpreisträger 2001, Kofi Annan, wird seine Autobiografie „Ein Leben in Krieg und Frieden“ vorstellen.
  • Außerdem präsentiert Michail Gorbatschow seine Autobiografie „Alles zu seiner Zeit“.


blog comments powered by Disqus


ImpressumSitemapAGB © 2013

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de