buchreport.spezial Kalender 2021 – mit diesen Themen

  • Kalendermarkt: das verlässliche Geschäft
    Im Corona-Lockdown hatte der Kalenderverkauf ohnehin Pause. Er könnte sich jetzt im erprobten Rhythmus einschwingen.
  • Wichtiger Stabilisator in der Ausnahmezeit
    IG-Kalender-Sprecherin Anette Philippen erklärt im Interview, warum Kalender das Krisenjahr im Buchhandel abfedern können.
  • Konsequente Nachhaltigkeit hat auch im Kalender Platz
    Die Verlage achten bei der Produktion verstärkt auf Umweltaspekte. Papier, Verpackung, Tragetaschen – alles steht auf dem Prüfstand.
  • Fruchtbare Liaison von Kreativität und Kalendarium
    Kalenderverlage arbeiten mit aktiven Künstlern zusammen. Meist werden vorliegende Arbeiten für das Kalenderformat adaptiert.
  • Trotz Vorlauf auf den angesagten Designtrend setzen
    Maiken Dau über Planung und Gestaltung von Konzeptkalendern.
  • Lappans Spaß am Kalenderwachstum
    Wie im Buchprogramm setzt Lappan bei Kalendern auf Autorenmarken. Der erfolgreichste Titel ist aber aktuell „Frag doch mal ... die Maus“.
  • Anbau an die zugstarke Marke
    Die Arche bekommt Begleitboote aus Natur, Märchen und Küche.
  • Mit peppigen Designs den Schulalltag versüßen
    Die Nachfrage nach Schülerkalendern bleibt weiter stabil. Hinter bunten Designs verbirgt sich oft mehr als ein Kalendarium.
  • Nur wenig direkte Ableger aus dem Buchprogramm
    Heel bringt jedes Jahr mehr Kalender heraus.
  • Botanisches Kabinett: Illustrierte Pflanzen und Tierwelt
    Das Interesse an Naturmotiven mit bibliophilem Appeal wächst.

 


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Dieser Artikel gehört zu unserem -Angebot

Als Abonnent haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Login für Digital-Abonnenten

Sie haben einen Monatspass über Laterpay erworben? Dann haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Bereits gekauft?

Mit buchreport solidarisch durch den Lock-Down. Buchen Sie jetzt für 9,90€ einen Zugang zu allen buchreport+-Inhalten bis zum 01.12.2020.

Noch kein Abo?