buchreport.magazin 09/2020 – mit diesen Themen:

  • Ausgezeichnete Verlage
    2020 wurde der 2. Deutsche Verlagspreis vergeben. buchreport stellt die drei Hauptpreisträger DOM Publishers, Liebeskind und Matthes & Seitz im Porträt vor.
  • Mit neuer Dringlichkeit zur Vernetzug
    2019 war für viele internationale Buchfilialisten ein eher mäßiges Jahr. Die Hoffnungen ruhen auf Online-Shops, Crosschannel und Kundenbindung.
  • Datengetriebene Verkäufe
    Verlage versuchen, ihre Produkte auch direkt zu vermarkten. Verena Fink skizziert Vorgehen und Verknüpfung mit anderen Vertriebswegen.
  • Wissen im digitalen Zeitalter managen
    E-Learning hat einen Schub erfahren. Aber: Der Umbau betrieblicher Weiterbildung zu mehr digitalem Lernen ist ein Change-Projekt, das gemanagt werden muss.
  • Für Parität kämpfen
    Feministische Literatur tritt mit inhaltlicher Vielfalt aus der Nische. Der Handel bildet die Bandbreite ab.

Schwerpunkt Sachbuch:

  • Interesse an »großen« Themen
    Nach zwei starken Sachbuchjahren ist der Ausgang 2020 ungewiss. Die Coronakrise hat neben Einbußen aber auch neue Buchthemen beschert.
  • Starke Stimmen zur Rassismus-Debatte
    Die #BlackLivesMatter-Bewegung hat einiges bewegt. Auf das gestiegene Interesse reagieren die Verlage.
  • »Krisenzeiten sind Sachbuchzeiten«
    Die Penguin Verlage wurden strukturell und personell neu organisiert. Karen Guddas, neue Verlagsleiterin Sachbuch, spricht über Profil und Marktentwicklung.
  • Mit Hochkarätern im Wahljahr punkten
    Am 3. November wählen die USA ihren Präsidenten. Dutzende Sachbücher stimmen auf das Spektakel ein.
  • Eine Weltmacht verstehen
    Chinas Entwicklung zur Weltmacht schürt das Interesse.
  • Mehr Titel, mehr Debatte
    S. Hirzel richtet sein Sachbuchprogramm neu aus.
  • Analysen und kritische Aufarbeitung
    Das Segment historischer Sachbücher erfreut sich einer konstanten Nachfrage.
  • Aufräumen, veredeln und vernetzen
    Die Styria Buchverlage sind Wiener Traditionsverlage. Die Geschäftsführer verraten, was sie planen.
  • Testlauf mit E-Book-Abo
    Springer bietet seit Mai eine „eBookFlat“ an.

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Dieser Artikel gehört zu unserem -Angebot

Als Abonnent haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Login für Digital-Abonnenten

Sie haben einen Monatspass über Laterpay erworben? Dann haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Bereits gekauft?

Mit buchreport solidarisch durch den Lock-Down. Buchen Sie jetzt für 9,90€ einen Zugang zu allen buchreport+-Inhalten bis zum 01.12.2020.

Noch kein Abo?