Digital

Die wichtigsten Branchentermine 2018

Von der Jahresversammlung der Publikumsverlage bis zur Münchner Bücherschau, von der Digital Book World bis zur Frankfurter Buchmesse – das Jahr der Buchbranche ist reich an Messen, Arbeitstreffen und Kongressen. Der buchreport-Branchenkalender ist jetzt mit den neuen Terminen für 2018 erschienen, gedruckt und elektronisch. … mehr


Medienprodukte agil entwickeln

Agil arbeiten und innovative Produkte entwickeln – das passende Werkzeug dafür erhalten Sie mit „DesignAgility“. Stefanie Quade und Okke Schlüter erklären im buchreport-Webinar, wie Sie aus der Perspektive Ihrer Kunden neue Medienprodukte und Services denken und in kurzer Zeit testbare Prototypen entwickeln. … mehr



Lübbe Audio bilanziert Podcast-Aktivitäten

Das Podcast-Format gerät im Hörbuch-Bereich zunehmend in den Fokus: Nachdem Download-Marktführer Audible in Deutschland mit einem umfangreichen Portfolio an kurzformatigen Audio-Inhalten gestartet war, trommelt nun der Hörbuch-Verlag Lübbe Audio für seine Podcast-Aktivitäten – und weist dezent darauf hin, dass er zumindest hierzulande einer der Vorreiter war. … mehr


Beck-Online und Thomson Reuters starten Kooperation

Der Verlag C. H. Beck stärkt vor dem Hintergrund der global zusammenwachsenden Märkte die Position seiner juristischen Datenbank Beck-Online: Mit Thomson Reuters, weltweit vorne auf dem Feld der Fachinformationen, wurde eine exklusive Zusammenarbeit im internationalen Steuerrecht vereinbart. … mehr


Einsichten in die Google-Gunst

Viele Webseiten-Betreiber kommen heute nicht mehr ohne eine SEO-Strategie aus. Obwohl der Traffic aus den sozialen Medien ansteigt, bleiben Suchmaschinen wichtige Reichweitenbringer. Auch für die … mehr



Digitale Bücher im Wettbewerb mit Nebenbei-Medien

Der digitale Leser steht im Fokus der E-Book-Konferenz der Akademie der Deutschen Medien. Andreas Ländle (Foto), Leiter Digital Publishing bei Droemer Knaur, gehört zu den Referenten. Im Interview beleuchtet er den Status quo und die Perspektiven des Digitalmarkts. … mehr



Offen ist bei Open Access vor allem die Finanzierung

Open Access hat sich zu einer relevanten Größe der Wissenschaftskommunikation entwickelt. Beim gängigen Open Access finanzieren der Autor bzw. sein Institut die frei verfügbare Veröffentlichung. Das Publikationsmodell legt dynamisch zu und wird von der Politik gepusht. Nach der Phase der Anschubfinanzierung stellt sich aber die Frage, wie es mit der Finanzierung weiter geht. Ein Beitrag von Sven Fund. … mehr