Verband

München bekennt mit »bookuck!« wieder Farbe für den Buchhandel

Mit 60 Veranstaltungen wurde am 24. Juni der Tag der Münchner Buchhandlungen begangen. Im Juli 2015 hatte der Münchner Buchhandel erstmals Farbe bekannt und acht Tage lang mit einer „bookuck“ benannten Kampagne die Branche sichtbarer gemacht. Auffälligstes Merkmal waren flotte Sprüche auf orangefarbenen Postern, die bei rund 50 Buchhandlungen zum Einsatz kamen. Die dritte Auflage wurde auf einen Tag komprimiert. … mehr


IG Meinungsfreiheit gegründet

Im Rahmen der Buchtage Berlin hat sich die Interessengruppe (IG) Meinungsfreiheit im Börsenverein gegründet, die für die Meinungsfreiheit im In- und Ausland eintreten will. Sprecher sind Christoph Links (Ch. Links Verlag) und Michael Lemling (Buchhandlung Lehmkuhl, München).
… mehr


Pressestimmen zum Friedenspreis

Margaret Atwood erhält den Friedenspreis des deutschen Buchhandels. Die Feuilletons sind mit der Wahl der Kanadierin überwiegend zufrieden. Eine Zeitung hätte sich jedoch ein deutlicheres Zeichen gewünscht. … mehr



Das große Paket der Herausforderungen

Das große Paket der Herausforderungen

Der Börsenverein und die französischen Branchenverbände haben eine „Berliner Erklärung“ verabschiedet. In der sind alle Problemfelder, neuralgischen Punkte und Herausforderungen der Buchverlage und des Buchhandels zusammengefasst. Die politische Botschaft: Schützt die Buchkultur. … mehr


Margaret Atwood erhält den Friedenspreis

Die kanadische Schriftstellerin, Essayistin und Dichterin Margaret Atwood erhält in diesem Jahr den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels. Sie zeige in ihren Romanen und Sachbüchern „immer wieder ihr politisches Gespür und ihre Hellhörigkeit für gefährliche unterschwellige Entwicklungen und Strömungen“, so die Jury. … mehr


Börsenverein: Keine Tarifhoheit bei Autorenvergütung

Absage an kollektive Tarifverhandlungen unter Regie des Börsenvereins: Der Verleger-Ausschuss hat bei seiner Sitzung auf den Buchtagen in Berlin beschlossen, dass der Börsenverein keine branchenweiten Vergütungsregeln für Autoren aushandeln soll. … mehr


Stabil in schwerer See

„Wir sind im vergangenen Jahr durchaus in schwere See geraten – eine Situation, die sich auch im aktuellen Jahr zunächst nicht ändern wird“, beschreibt Alexander Skipis die Lage auf dem Buchmarkt. Trotzdem weist die Buchbranche laut aktuellen Wirtschaftszahlen des Börsenvereins 2016 ein Plus von 1% auf. … mehr


80% der Buchhandlungen von Schulbuchausschreibung ausgeschlossen

Bei der Vergabe von Schulbüchern in München hat der Börsenverein Bayern eine Einigung im Sinne der kleineren Buchhandlungen erzielt: Die bayrische Landeshauptstadt wird ihre Ausschreibung jetzt so gestalten, dass sich der Mittelstand leichter beteiligen kann. Doch es bleibt noch viel zu tun beim Thema Schulbuchausschreibungen. … mehr


Was bringt »Jetzt ein Buch!«?

„Jetzt ein Buch!“ ist das neue Motto, mit dem die Buchbranche künftig Leser fürs Medium und Produkt Buch begeistern will. Bei der neu gelabelten Kampagne handelt es sich um die Fortführung von „Vorsicht Buch!“. Die Weiterentwicklung soll der Kampagne noch einmal neuen Schwung verleihen. buchreport fragt Buchhändler: Ist das aussichtsreich? … mehr