wolfgang tischer

PLUS

Mehr als das Produkt eines Autors

Wolfgang Tischer wünscht sich für Bücher einen Abspann analog zum Film. Im Interview erklärt der Gründer und Herausgeber von literaturcafe.de, warum Verlage mehr Eigenwerbung machen müssen.

… mehr


#verlagebesuchen oder Warum haben Bücher keinen Abspann?

„Die wenigsten Leser wissen, in welchem Verlag das Buch erschienen ist, das sie zuletzt gelesen haben“, meint Wolfgang Tischer (literaturcafe.de) und fragt in einem Blogeintrag: Wieso weisen die Verlage bei ihren Produkten nicht auf ihre Leistung hin? … mehr


Leipziger Buchmesse baut Bloggern eine Bühne

Buchblogger, Booktuber, Bookstagramer: Bücher kommen heute auf vielen Wegen ins Gespräch. Nach der Premiere der Bloggerkonferenz im vergangenen Jahr (Foto: Tom Schulze) legt die Leipziger Buchmesse mit dem Forum Buchmesse:Blogger Sessions 17 nach.

… mehr


Youtube für Texte

Lange Zeit haftete Selbstverlegern der Ruf an, lediglich langweilige Lebenserinnerungen zu verfassen, die weder Verlag noch Leser interessierten. Amazon habe mit Einführung des Kindle und … mehr