Wissenschaftsurheberrecht

PLUS

Pauschale Überbrückung

Auf 5 Monate mehr kommt es dann auch nicht mehr an: Die VG Wort hat sich mit der Kultusministerkonferenz darauf geeinigt, die Nutzung urheberrechtlich geschützter … mehr


»Ein Modell ohne Rechtsgrundlage«

In der „FAZ“ begründet Redakteur Thomas Thiel, warum das Gesetz zum Wissenschaftsurheberrecht zurecht umstritten ist, und Justizminister Heiko Maas mitsamt der Großen Koalition lieber in die Sommerpause gehen sollte. … mehr


PLUS

Konfrontation im Kuppelsaal

Justizminister Heiko Maas hat auf den Buchtagen das geplante Wissenschaftsurheberrecht verteidigt. Von den Verlegern musste sich der Politiker harsche Kritik anhören, die er aber abtropfen … mehr



UrhWissG: Verbales Aufrüsten vor der Anhörung

Das von der Branche scharf kritisierte geplante neue Wissenschafts­urheberrecht (UrhWissG) ist auf dem Weg durch die parlamentarischen Instanzen. Vor einer Anhörung im Rechtsausschuss positionieren sich die Akteure.

… mehr


Bibliotheken kommentieren den UrhWissG-Entwurf

Das Bundeskabinett hat vor drei Wochen den Entwurf für das neue Wissenschaftsurheberrecht verabschiedet. Jetzt melden sich die deutschen Bibliothekare zu Wort, die den Regierungsentwurf begrüßen, „weil damit ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einem wissenschaftsfreundlichen Urheberrecht getan ist“. … mehr


PLUS

»Enteignung« per Eilgesetz

Nach der Verabschiedung des Entwurfs für ein neues Wissenschaftsurheberrecht durch das Bundeskabinett bleiben dem Bundestag nur noch vier Sitzungswochen bis zur Sommerpause, hat der Börsenverein … mehr


Initiative Urheberrecht: »Der Entwurf ist überaus unbefriedigend«

Nach dem Börsenverein bringt sich jetzt auch die Initiative Urheberrecht gegen den Referentenentwurf der Bundesregierung zum neuen Wissenschaftsurheberrecht in Stellung. Die Befürchtung: „Den Kreativen – und gegebenenfalls auch den Verlagen – wird zugemutet, nun sogar in erweitertem Umfang die Zeche zu zahlen.“ … mehr