Welttag des Buches

#verlagebesuchen oder Warum haben Bücher keinen Abspann?

„Die wenigsten Leser wissen, in welchem Verlag das Buch erschienen ist, das sie zuletzt gelesen haben“, meint Wolfgang Tischer (literaturcafe.de) und fragt in einem Blogeintrag: Wieso weisen die Verlage bei ihren Produkten nicht auf ihre Leistung hin? … mehr


PLUS

Schüler malen Bücher zum Welttag

Der „Welttag des Buches“ (23. April) fällt 2017 auf einen Sonntag. Dennoch nehmen viele Sortimenter den Tag auch in diesem Jahr als Anlass für verschiedene … mehr



Geschenkaktion zur Leseförderung

Zum Welttag des Buches macht die Initiative „Ich schenk dir eine Geschichte“ von Stiftung Lesen, Börsenverein des Deutschen Buchhandels, cbj Verlag, Deutsche Post sowie ZDF ihr alljährliches … mehr


Mängel im Marketing

Als Argument gegen Selfpublishing-Angebote führen Verlage häufig ihre professionellen Presse- und Marketingabteilungen an. Ein Argument, das aus Autorensicht nicht immer trifft. Denn: Jeder zweite Autor … mehr


Ein voller Erfolg

Die Erweiterung des Welttags des Buches um die Aktion „Lesefreunde“ war aus Sicht der Organisatoren „ein voller Erfolg“: Im Schnitt haben alle 81 Mio Menschen in … mehr


Ohne medienwirksame Werbung sinnlos

Ohne medienwirksame Werbung sinnlos

In diesem Jahr hat sich der Welttag des Buches mit der Verschenk-Aktion erstmals auch an Erwachsene gerichtet (buchreport.de berichtete). War die neue „Lesefreunde“-Aktion ein Erfolg? Ergebnisse einer Kurzumfrage von buchreport.de. Insgesamt … mehr


Ein Stück Umsonst-Kultur

Ein Stück Umsonst-Kultur

Bücher, die wie Luftballons an Schnüren in den Himmel steigen, sind das frisch designte Aushängeschild des mit neuen Aktionen angereicherten Welttag des Buches am heutigen … mehr


Weltweiter Aufschrei

Weltweiter Aufschrei

Der Verband deutscher Schriftssteller (VdS) will zum Welttag des Buches auch  die Publikations- und Meinungsfreiheit thematisieren. Alle Organisatoren von Lesefesten zum 23. April – ob … mehr