Weltbild

Weltbild nimmt Pflanzen ins Online-Angebot auf

Das Augsburger Unternehmen baut seine Produktpalette im Online-Shop weiter aus: Neu im Angebot sind nun Pflanzen, die der Kooperationspartner Dominik Pflanzenvertrieb zuliefert. Weltbild setzt damit seine Strategie fort, Buch- und Mediensortiment durch Dienstleistungen und Online-Angebote von Partnern zu ergänzen.

… mehr


PLUS

Stationärer Stimmungsdämpfer

Der nach Pleite und harter Sanierung wieder langsam aufgepäppelte Medienhändler Weltbild legt weiter zu, aber gebremster als in den optimistischen Prognosen: Das zum 30. Juni … mehr


Droege-Gruppe übernimmt Weltbild vollständig

Komplettübernahme mit Ansage: Die Droege-Gruppe ist jetzt zu 100% Eigentümer von Weltbild. Das Düsseldorfer Unternehmen hat auch die bisher von Rechtsanwalt Arndt Geiwitz als Treuhänder der Altgläubiger gehaltenen restlichen 30% übernommen.

… mehr



PLUS

Mehr Auswahl, mehr Kunden

Weltbild ergänzt seit einiger Zeit sein Buch- und Mediensortiment durch Online-Angebote und Dienstleistungen von Partnern aus unterschiedlichen Brachen. Mit Ravensburger folgt eine strategische Partnerschaft, bei der Weltbild das Ravensburger-Sortiment als Shop-in-Shop-Angebot auf Weltbild.de integriert.

… mehr



Ravensburger mit Shop-in-Shop bei Weltbild.de

In den Weiten der Onlineshops mit seinen Produkten sichtbar sein: Ravensburger setzt dafür jetzt auf ein Shop-in-Shop-Angebot bei Weltbild.de. Der Filialist will sich indes als Marktplatz für Kooperationspartner profilieren.

… mehr



PLUS

Verweisen lukrative Provisionen auf viel Luft bei den Buchpreisen?

Online-Händler zahlen Provisionen an Schulfördervereine, wenn Eltern Bücher bei ihnen einkaufen und dabei den Online-Shop über die Homepage des Vereins betreten. Für diese Einkäufe werden selbst für niedrig rabattierte Schulbücher zweistellige Prozente ausgeschüttet.

… mehr