USA


PLUS

Starkes Kinderbuch

Buchkonjunktur: Die Association of American Publishers (AAP) vermisst die US-Buchbranche im Schneckentemp. Anfang August hat der Verlegerverband endlich (geschätzte) Zahlen für 2016 vorgelegt. Doch das … mehr


PLUS

Barnes & Noble setzt auf Wachstumsstrategie

Den rückläufigen Umsatzzahlen zum Trotz will der größte stationäre Buchhändler der USA wieder expandieren – mit kleineren Läden und gedruckten Büchern als Motor. Das Strategiepapier, mit dem CEO Demos Parneros die Trendwende schaffen will, hat Investoren und Analysten überrascht. … mehr


PLUS

Buchbranche hilft »Harvey«-geschädigten Sortimentern

Es weckt Erinnerungen an die deutschen Hochwasser 2002 und 2013: Von den Überflutungen im Gefolge von Hurrikan „Harvey“ sind auch Dutzende von Buchhändlern und Bibliotheken in Texas und Louisiana betroffen. Der US-Buchhändlerverband, New Yorker Verlage und vor allem die Hilfsorganisation Book Industry Charitable Foundation organisieren Hilfsmaßnahmen. … mehr


Passionierte Ansprache und die lokale Karte
PLUS

Passionierte Ansprache und die lokale Karte

Auch in den USA ist die sinkende Kundenfrequenz ein Sorgenfaktor. Der US-Buchhändlerverband räumt dem Thema deshalb oberste Priorität ein: Kundenbindung rückt im Verbund mit Buy Local immer mehr in den Blickpunkt. … mehr





US-Indies behaupten sich in rauem Klima
PLUS

US-Indies behaupten sich in rauem Klima

In einem zunehmend schwierigen Einzelhandelsumfeld zeigt sich der unabhängige Buchhandel in den USA weiterhin vergleichsweise stabil. Nach 4 Monaten lagen die Indies 2,5% im Plus. Im Interview beleuchtet Buchhändlerin Betsy Burton, die bis Juni auch Präsidentin der ABA war, die Lage. … mehr


PLUS

Barnes & Noble setzt Umbau der Ladenkette fort

Demos Parneros, der seit einigen Wochen auf dem Chefsessel beim US-Buchfilialisten Barnes & Noble sitzt, muss den Aktionären enttäuschende Zahlen für das Geschäftsjahr 2016/17 präsentieren. Um die Stimmung zu heben, gibt er erste Details seiner Pläne für die Ladenkette bekannt. … mehr