USA

PLUS

Printnachfrage in USA und England steigt weiter

Nachdem die Nachfrage nach gedruckten Büchern zwischen Januar und Juni laut NPD BookScan sowohl in den USA als auch in Großbritannien trotz oder wegen kurzwelliger Politaufreger erneut leicht zugelegt hat, wächst in beiden Märkten die Zuversicht, dass der Trend auch in der zweiten Jahreshälfte inklusive Weihnachtsgeschäft anhält. … mehr




PLUS

Höchstes US-Gericht setzt Online-Händler unter Druck

Amazon ist in Europa hinlänglich dafür bekannt, jedes Schlupfloch zu nutzen, wenn es darum geht, die Steuerlast zu senken. In den USA ist das nicht anders, doch jetzt hat der Supreme Court ein wegweisendes Urteil gefällt, dass nicht nur Amazon, sondern allen Online-Händlern jenseits des Atlantiks sauer aufstößt. Oren Teicher, CEO der American Booksellers Association (ABA), äußert sich dazu im Interview. … mehr


»Unsere einzige Chance gegen Ketten und Online«
PLUS

»Unsere einzige Chance gegen Ketten und Online«

In den USA ist die Buy-Local-Bewegung längst fest im Alltag etabliert. Eine Hochburg des Lokalismus ist seit 16 Jahren die Texas-Metropole Austin. Steve Bercu erklärt im buchreport.interview, wie der Einkauf vor Ort funktioniert. … mehr


PLUS

BookExpo wird erneut umgebaut

Am 30. Mai öffnet die BookExpo in New York ihre Pforten. Seit zwei Jahren wird am Auftritt der größten Buchmesse auf amerikanischem Boden gebastelt. Veranstalter Reed Exhibitions hat das endgültige Konzept erst vor wenigen Tagen festgezurrt. … mehr


Die Bürger-Buchhandlung
PLUS

Die Bürger-Buchhandlung

In Memphis haben 27 Einwohner eine Buchhandlung finanziert, weil sie ihre Bucheinkäufe auch weiterhin unbedingt vor Ort tätigen wollen. Novels Vorgänger am gleichen Standort hatte sechs Monate vorher geschlossen.
… mehr


PLUS

ABA und Civic Economics legen neue Online-Studie vor

Gemeinsam mit Marktforscher Civic Economics bläst die American Booksellers Association (ABA) zur Attacke auf den Hauptwettbewerber Amazon. Für den US-Buchhändlerverband ist es mittlerweile eine fast schon lieb gewordene Tradition, mindestens einmal im Jahr medienwirksam in Zahlen darzustellen, was der Online-Gigant den Staat kostet. … mehr


PLUS

Top-5-Verlagsgruppen schließen 2017 stabil ab

Verbindliche Zahlen über die Befindlichkeit des US-Buchmarktes 2017 lassen weiterhin auf sich warten. Die von der Association of American Publishers (AAP) veröffentlichte Statistik rechnet bis Ende November ab – mit einem Umsatzplus von 1,1% für die ca. 1200 Verlage, die ihre Daten an den Verlegerverband weiterleiten. … mehr


PLUS

Barnes & Noble plant neues Ladenkonzept

Vier CEOs hat Barnes & Noble in acht Jahren verschlissen, die alle mit einem „neuen Konzept“ vergeblich versucht haben, den größten stationären Buchhändler der USA wieder stabil aufzustellen. Jetzt hat Demos Parneros, der als CEO Nr. 5 vor einem Jahr das Ruder übernommen hat, endlich auch sein Strategiepapier vorgelegt. … mehr