USA

PLUS

Barnes & Noble konzentriert sich aufs Kernsortiment Buch

So sieht ein Kontrastprogramm unter großen Buchfilialisten auf beiden Seiten des Atlantiks aus: Während Thalia in Deutschland gerade eine eigene Nonbook-Marke aufbaut, steht in den USA bei Barnes & Noble alles auf dem Prüfstand, was nicht zum Kernsortiment Buch gehört. … mehr


PLUS

Ausblutende Einkaufszentren

Wenn es einem Buchfilialisten schlecht geht, spricht sich das normalerweise frühzeitig herum. Nicht so im Falle der US-Kette Book World, deren Räumungsverkauf aus heiterem Himmel … mehr


PLUS

US-Verlage registrieren steigende Nachfrage nach Hardcovern

Aus dem weltgrößten Buchmarkt USA gibt es unterschiedliche Signale, wie sich die Geschäfte im Laufe dieses Jahres entwickeln: Die amtliche Statistik sieht den Buchhandel insgesamt im Minus, der Verband der unabhängigen Buchhändler vermeldet ein sattes Plus. Jetzt haben auch die Verleger Zahlen fürs 1. Halbjahr vorgelegt. … mehr



PLUS

Starkes Kinderbuch

Buchkonjunktur: Die Association of American Publishers (AAP) vermisst die US-Buchbranche im Schneckentemp. Anfang August hat der Verlegerverband endlich (geschätzte) Zahlen für 2016 vorgelegt. Doch das … mehr


PLUS

Barnes & Noble setzt auf Wachstumsstrategie

Den rückläufigen Umsatzzahlen zum Trotz will der größte stationäre Buchhändler der USA wieder expandieren – mit kleineren Läden und gedruckten Büchern als Motor. Das Strategiepapier, mit dem CEO Demos Parneros die Trendwende schaffen will, hat Investoren und Analysten überrascht. … mehr


PLUS

Buchbranche hilft »Harvey«-geschädigten Sortimentern

Es weckt Erinnerungen an die deutschen Hochwasser 2002 und 2013: Von den Überflutungen im Gefolge von Hurrikan „Harvey“ sind auch Dutzende von Buchhändlern und Bibliotheken in Texas und Louisiana betroffen. Der US-Buchhändlerverband, New Yorker Verlage und vor allem die Hilfsorganisation Book Industry Charitable Foundation organisieren Hilfsmaßnahmen. … mehr


Passionierte Ansprache und die lokale Karte
PLUS

Passionierte Ansprache und die lokale Karte

Auch in den USA ist die sinkende Kundenfrequenz ein Sorgenfaktor. Der US-Buchhändlerverband räumt dem Thema deshalb oberste Priorität ein: Kundenbindung rückt im Verbund mit Buy Local immer mehr in den Blickpunkt. … mehr