urheberrecht

PLUS

Pauschale Überbrückung

Auf 5 Monate mehr kommt es dann auch nicht mehr an: Die VG Wort hat sich mit der Kultusministerkonferenz darauf geeinigt, die Nutzung urheberrechtlich geschützter … mehr



»Ein Modell ohne Rechtsgrundlage«

In der „FAZ“ begründet Redakteur Thomas Thiel, warum das Gesetz zum Wissenschaftsurheberrecht zurecht umstritten ist, und Justizminister Heiko Maas mitsamt der Großen Koalition lieber in die Sommerpause gehen sollte. … mehr


»Schwarzer Tag für Bildung und Wissenschaft«

Der Börsenverein übt heftige Kritik an der Entscheidung der Koalitionsfraktionen für das neue Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetz, die ein „Armutszeugnis für die deutsche Bildungspolitik sei“. Die bestehenden Publikationsstrukturen in Deutschland würden „massiv bedroht“. Unverständnis äußert der Verband dabei vor allem auch an der Haltung der SPD. … mehr


Das Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetz kommt

Die Legislaturperiode nähert sich dem Zielstrich. Die Hoffnung der Fach- und Wissenschaftsverlage, dass die Regierungskoalition keine Einigung über das Wissenschafts-Gesetz erzielt, hat sich nicht erfüllt. Es gibt allerdings eine Rückholoption.

… mehr


UrhWissG: Verbales Aufrüsten vor der Anhörung

Das von der Branche scharf kritisierte geplante neue Wissenschafts­urheberrecht (UrhWissG) ist auf dem Weg durch die parlamentarischen Instanzen. Vor einer Anhörung im Rechtsausschuss positionieren sich die Akteure.

… mehr



Bibliotheken kommentieren den UrhWissG-Entwurf

Das Bundeskabinett hat vor drei Wochen den Entwurf für das neue Wissenschaftsurheberrecht verabschiedet. Jetzt melden sich die deutschen Bibliothekare zu Wort, die den Regierungsentwurf begrüßen, „weil damit ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einem wissenschaftsfreundlichen Urheberrecht getan ist“. … mehr


VG Wort bleibt unter Beschuss

Der Autorenverbund VG Info vermeldet zwei neue Klagen gegen die VG Wort aus Urheberkreisen. Gegenstand ist die Rückabwicklung der rechtswidrigen Ausschüttungen an Verlage. … mehr