Umsatztrend Deutschland


PLUS

Ohne Potter-Zauber im Minus

Aber der Jahresbestseller 2016 erklärt nur einen Teil des Rückgangs Mancher Buchhändler war in den vergangenen Tagen Zaungast eines Einkaufsauftriebs in der Nachbarschaft. Vornehmlich Textiler, … mehr


PLUS

Deutsche Buchumsätze blieben im August unter Vorjahr

Nach vier Monaten mit stabilen oder steigenden Umsätzen ist das Geschäft des deutschen Buchhandels im August schwach verlaufen. Nicht nur der stationäre Buchhandel, sondern auch der Gesamtmarkt (mit E-Commerce) liegt jetzt unter Vorjahr. … mehr


PLUS

Starker Basiswert und 1 fehlender Tag

Der Buchhandel hatte zu Jahresbeginn, begünstigt durch einen zusätzlichen Verkaufstag im Januar, ein kleines Umsatzplus erwirtschaftet. Dafür gab es jetzt im Februar einen deftigen Dämpfer … mehr


PLUS

Günstige Umstände sorgen fürs Plus

Der buchreport-Umsatztrend für den deutschen Buchhandel integriert erstmals in angemessenem Umfang die Verkäufe gedruckter Bücher über den Online-Buchhandel durch Nutzung der Verkaufsdaten des Marktführers Amazon, … mehr


Der Dezember hält das Plus fest

Im Weihnachtsgeschäft 2016 ging es auf und ab. Auch am 4. Advent war noch nicht abzusehen, wie das Buchhandelsgeschäft ausgehen würde. Erst im Endspurt der langen Woche unmittelbar vor Weihnachten und in der Nachspielzeit „zwischen den Jahren“ zeichnete sich das Plus zum Monats- und Jahresultimo ab.

… mehr



Oktober-Umsätze blieben unter Vorjahr

Die aktuellen Oktober-Umsätze waren in den stationären Buchverkaufsstellen in Deutschland niedriger als im Oktober 2015. Kumuliert liegt der Umsatz nach 10 Monaten jetzt genau auf Vorjahresniveau. … mehr