ulla unseld-berkewicz

Gut aufgestellt in die Aktiengesellschaft

Die neue Rollenverteilung ist jetzt offiziell: Im Rahmen der ersten Hauptversammlung der Suhrkamp Verlag AG wurden einstimmig folgende Besetzungen beschlossen: Verlegerin Ulla Unseld-Berkéwicz zieht sich … mehr


Umwandlung auf Eis gelegt

Das Bundesverfassungsgericht hat die geplante Umwandlung des Suhrkamp Verlages in eine Aktiengesellschaft vorläufig gestoppt. Es verbietet dem Amtsgericht Charlottenburg, die neue Rechtsform ins Handelsregister einzutragen, … mehr


Grundsatzentscheidung erbeten

Der Dauerstreit um Suhrkamp geht in die nächste Runde: Minderheitsgesellschafter Hans Barlach darf vor den Bundesgerichtshof (BGH) ziehen, um gegen die Umwandlung in eine Aktiengesellschaft … mehr


Rückzug im Dauerstreit

Hans Barlach ist einer drohenden Prozessniederlage zuvor gekommen: Der Co-Gesellschafter hat im Streit um den Suhrkamp-Verlag eine Klage gegen Verlagschefin Ulla Unseld-Berkéwicz zurückgezogen. Nach Agenturmeldungen … mehr


Grob treuwidrig

Schwere Vorwürfe gegen Ulla Unseld-Berkéwicz: Die Suhrkamp-Chefin und Mehrheitseignerin habe die Insolvenz mutwillig provoziert, schreibt das Landgericht Frankfurt in seiner Urteilsbegründung. Vielleicht muss jetzt die … mehr


Es gibt keinen Insolvenzgrund mehr

Es gibt keinen Insolvenzgrund mehr

„Suhrkamp vor der Insolvenz gerettet“, überschreibt Hans Georg Barlach seine Notiz an Medien zu einer Einstweiligen Verfügung des Landgerichts Frankfurt. Die Richter untersagen, dass eine … mehr


Beiboote in Turbulenzen

Nach dem Antrag von Suhrkamp auf das Schutzschirmverfahren sind auch die Verlagstöchter von der Insolvenz bedroht: „Ich kann mir vorstellen, dass wir noch das ein oder … mehr


Befreiungsschlag für Suhrkamp

Mit dem Antrag auf ein Schutzschirmverfahren hat der Streit zwischen den Gesellschaftern des Suhrkamp Verlags eine neue Stufe erreicht. Wie bewertet das  Feuilleton die Lage? buchreport.de … mehr


Problemfrei aus dem Fegefeuer

Die Rechtsstreitigkeiten der Suhrkamp-Gesellschafter rücken mit dem Antrag auf das Schutzschirmverfahren in die zweite Reihe. Dies erklärte der frisch eingesetzte Generalbevollmächtigte des Verlags, Frank Kebekus, im … mehr


Ich bin entsetzt

Ich bin entsetzt

Nach dem Antrag der Suhrkamp-Geschäftsleitung auf ein Schutzschirmverfahren holt Minderheitsgesellschafter Hans Barlach zum Gegenschlag aus: Er sei „entsetzt über die Leichtfertigkeit, mit der Ulla Unseld-Berkéwicz und Jonathan Landgrebe … mehr