txtr

Von jetzt an Juke

Von jetzt an Juke

Das Angebot des Berliner E-Book-Unternehmens Txtr ist endgültig eingestellt. Die Website führt von jetzt an zum Portal Juke, einer Tochter … mehr


Doppelter Ausverkauf

Mehrere Unternehmen hatten Interesse gezeigt, zwei erhielten den Zuschlag: Teile des insolvente Berliner E-Book-Unternehmens Txtr werden von der Media-Saturn-Holding und … mehr


Digital-Spezialist in Schieflage

Das 2008 gegründete Digital-Unternehmen Txtr hat beim Amtsgericht Charlottenburg Antrag auf die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Dieses hat Ende vergangener Woche … mehr


Beagle auf Vorhut

Beagle auf Vorhut

Fast fünf Monate ist es her, dass txtr auf der Buchmesse in Frankfurt den (O-Ton:) „kleinsten und leichtesten E-Reader der Welt“ … mehr


Digitale Bücher in der Drogerie

Der E-Book-Dienstleister txtr treibt seine Expansion in den USA voran. Ein halbes Jahr nach Eröffnung eines Büros in New York … mehr


Auf Reiseflughöhe mit Amazon und Kobo

Auf Reiseflughöhe mit Amazon und Kobo

Mit einem breiten E-Reader-Angebot will Thalia mit dem Angebot der globalen E-Book-Händler konkurrieren: Ab November vertreibt der Branchenprimus einen E-Reader … mehr


Kindle fürs Klassenzimmer

© Worldreader/Jon McCormack  Amazon hat einen neuen Markt für sich entdeckt:  Mit seinem Programm „Whispercast“ will der Onliner auf dem … mehr


Kurs auf die Klassenzimmer

Noch hat das digitale Schulbuch die Klassenzimmer nicht erobert – trotz der Aktivitäten von Apple und dem geplanten Angebot der Schulbuchverlage. … mehr


Spürhund soll Massenmarkt erschließen

Spürhund soll Massenmarkt erschließen

Wie von buchreport in der vergangenen Woche exklusiv berichtet, hat txtr auf der Frankfurter Buchmesse einen kleinen Reader präsentiert. Der … mehr


Angriff im Federgewicht

Angriff im Federgewicht

Drei Jahre nach der Pleite mit dem ersten digitalen Lesegerät arbeitet Txtr an einer Fortsetzung. Zur Buchmesse wird ein extrem … mehr