Till Weitendorf

2017 rücken die Erstleser in den Fokus

9 Verlage, 18 Kinderbuchklassiker und eine Idee: Die Backlisttitel mit digitalen Anreicherungen wie Augmented-Reality-Elementen wieder in der Gunst von Handel und Kunden steigen lassen. Das … mehr


PLUS

2017 sind die Erstleser dran

9 Verlage, 18 Kinderbuchklassiker und eine Idee: Die Backlisttitel mit digitalen Anreicherungen wie Augmented-Reality-Elementen wieder in der Gunst von Handel und Kunden steigen lassen. Das … mehr


PLUS

Frisches Geld fürs Digitalprojekt

Das Anfang 2014 angeschobene Start-up Log.os, ein soziales Netzwerk für Literatur, hat eine neue Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen. Die August Schwingenstein Stiftung, seit vergangenem Jahr Hauptinvestor, … mehr


Verlage bleiben in der Familie

Die Verlagsgruppe Oetinger will sich stärker aufs Kerngeschäft Kinder- und Jugendbuch konzentrieren und verkauft ihre Schweizer Verlage Arche Literatur, Atrium und NordSüd an Jan Weitendorf. Der W1-Media-Gründer und … mehr


Netzwerk legt zu

Das Berliner Start-up Log.os hat mit Till Weitendorf und Jonathan Beck zwei neue Gesellschafter. Und die August Schwingenstein Stiftung, seit vergangenem Jahr Hauptinvestor des sozialen … mehr


Expertin in zentraler Funktion

Expertin in zentraler Funktion

Die Verlagsgruppe Oetinger schafft eine neue Position innerhalb des Unternehmens und besetzt diese mit einer branchenfremden Beraterin: Dana Kabbani (39, Foto: Die Hoffotografen) ist seit … mehr


Neuanfang in der Medienwelt

Top-Personalie bei der Verlagsgruppe Oetinger: Der kaufmännische Leiter Jan Weitendorf scheidet als Geschäftsführer aus. Silke Weitendorf und ihr Sohn Till Weitendorf bauen ihre Verantwortung aus. … mehr


Hamburger Experimentierfeld

Nach Coppenrath setzt mit Oetinger jetzt ein weiterer Kinderbuchverlag auf eine eigene Verkaufsfläche. Der Hamburger Verlag eröffnet im Frühjahr 2014 einen Kinderladen im neuen IKEA-Shoppingscenter … mehr