sven fund



KU Open Services: Sichtbarkeit von Büchern erhöhen

Der Open-Access-Anbieter Knowledge Unlatched (KU) hat das Portfolio seines Angebots KU Open Services um über 300 Bücher aus den Geistes- und Sozialwissenschaften erweitert. Eingeschlossen sind Titel der Verlage Transcript, W. Bertelsmann, University Press of Colorado, The University of North Carolina Press, Academic Studies Press, Vandenhoeck & Ruprecht sowie Mohr Siebeck. … mehr



Offen ist bei Open Access vor allem die Finanzierung

Open Access hat sich zu einer relevanten Größe der Wissenschaftskommunikation entwickelt. Beim gängigen Open Access finanzieren der Autor bzw. sein Institut die frei verfügbare Veröffentlichung. Das Publikationsmodell legt dynamisch zu und wird von der Politik gepusht. Nach der Phase der Anschubfinanzierung stellt sich aber die Frage, wie es mit der Finanzierung weiter geht. Ein Beitrag von Sven Fund. … mehr


Transcript stellt in der Politikwissenschaft auf Open Access um

Open Access als Finanzierungsmodell für wissenschaftliche Veröffentlichungen hat sich in den Naturwissenschaften und bei Zeitschriften durchgesetzt. In den Geisteswissenschaften und bei Monografien hinkt der Markt hinterher. Wird jetzt eine Erklärung des Transcript Verlags zu einem Meilenstein für die Open-Access-Bewegung in Deutschland? … mehr


Knowledge Unlatched mit erweitertem Portfolio

Die globale Open Access-Initiative Knowledge Unlatched hat ihr viertes E-Book-Paket geschnürt. Die diesjährige Kollektion „KU Select 2017“ besteht aus Frontlist- und Backlisttiteln sowie Fachzeitschriften. … mehr


Jörg Pieper wird Berater

Vom Fachinformationsanbieter zum Unternehmensberater: Jörg Pieper (Foto) wechselt im Frühsommer zu Sven Funds Digitalberatung Fullstopp.

… mehr


PLUS

Personalien der Woche

Carsten Pfeiffer (49) wird am 1. Juli Vertriebs- und Marketingleiter Retail der Egmont Verlagsgesellschaften. Er betreut in dieser Funktion den … mehr