süddeutsche

»Augenessen und Hirnfütterung«

Der Kochbuchmarkt hat sich leicht abgekühlt. Warum sich die Rezeptsammlungen auch in digitalen Zeiten lohnen, schreibt Max Scharnigg in einem leidenschaftlichen Plädoyer in der „Süddeutschen“.

… mehr


»Die Wiedergeburt des Hörspiels aus dem Geiste der HBO-Serie«

Das serielle Erzählen ist nach dem Vorbild erfolgreicher US-Serien wie „Breaking Bad“, „House of Cards“ und „The Walking Dead“ die beliebteste Erzählform unserer Zeit, schreibt Julian Dörr in der „Süddeutschen“ und zeigt auf, wie dieses Konzept in Podcasts auf Hörspiele übertragen wird. … mehr


»Porsche versus Amazon sozusagen«

»Porsche versus Amazon sozusagen«

Die „Süddeutsche Zeitung“ hat den kooperierenden Buchfilialisten Mayersche und Osiander und ihren Chefs Hartmut Falter (l.) und Christian Riethmüller eine große Wirtschaftsreportage gewidmet. Denen gelinge es, nach der Branchenkrise „wieder kräftig zu expandieren“. Im Mittelpunkt steht die in Seattle entdeckte Kundenorientierung. … mehr


Amazon hebt ab und gewinnt an Boden

Amazon hebt ab und gewinnt an Boden

Immer wieder macht Amazon durch seine ambitionierten Drohnen-Pläne von sich reden. Parallel begibt sich der Online-Händler mit eigenen Flugzeugen in die Luft. Das erste „Amazon … mehr


Ein irrwitziges Projekt

Der WDR wagt sich an ein Mammutprojekt: Der 2000-Seiten-Roman „Unendlicher Spaß“ (KiWi, Rowohlt TB) von David Foster Wallace soll als Hörspiel produziert werden – und … mehr


Von Cyborgs, Kafka und Camus

1981 feierte der „Terminator“ seinen ersten Leinwandauftritt – und setzte damit einen Meilenstein des Sci-Fi-Actionkinos, dem vier Fortsetzungen folgen sollten. Auf dem Buchmarkt wurde das … mehr