Stieg Larsson

PLUS

David Lagercrantz bleibt in der Erfolgsspur

„The Girl Who Takes an Eye for an Eye“ ist die mittlerweile zweite Fortschreibung von Stieg Larssons weltweit erfolgreicher „Millennium“-Trilogie durch David Lagercrantz. Der Titel belegt in der englischen Bestsellerliste Platz 3, obgleich die Kritiker wenig begeistert sind. … mehr


PLUS

»Diversity-Report« analysiert europäischen Buchmarkt

Welche Übersetzung macht in welchem Land Karriere? Der „Diversity-Report 2016“ beleuchtet die Zusammenhänge von Übersetzungen und Verkaufserfolgen. Ein Befund der Autoren Rüdiger Wischenbart und Miha Kovač: Die Zahl der skandinavischen Autoren im Ranking steigt. … mehr


Allendes spannender Witz

Isabel Allende, bekannt als literarische Vertreterin des magischen Realismus, hat mit „Amandas Suche“ ihren ersten Krimi geschrieben. Den Anstoß gab ihre Lektorin mit dem Vorschlag, … mehr


Abteilung Q kommt ins Kino

Ob Mankells „Wallander“ (Bücher bei Zsolnay), Marklunds „Annika Bengtzon“ (List) oder Stieg Larssons „Millenium“-Trilogie (Heyne, als Graphic Novel bei Splitter und Panini): Skandinavische Krimis haben … mehr


Interpretation aus Hollywood

Interpretation aus Hollywood

Im Jahr 2004 starb der schwedische Autor Stieg Larsson an den Folgen eines Herzinfarktes. Zwei Jahre später erschien mit „Verblendung“ der erste Teile seiner „Millenium-Triologie“ in Deutschland, je ein Jahr … mehr