Stellenabbau

PLUS

Fortgesetzter Stellenabbau

Die Kritik an John Fallon wird immer lauter, doch Pearsons umstrittener CEO zieht seinen Sparkurs eisern weiter durch. Gerade hat der 55-Jährige zusammen mit den Zahlen für das 1. Halbjahr 2017 dargelegt, wie er bis 2019 jene 300 Mio Pfund jährlich einzusparen gedenkt, die seit Mai unaufgelöst im Raum standen: mit noch mehr Stellenabbau. … mehr


Massiver Sparkurs

Der britische Verlag Pearson, mit einem Umsatz von 5,8 Mrd Euro im Jahr 2014 der bis dato weltgrößte Buchkonzern, setzt ein massives Sparprogramm an und streicht … mehr


Verstoß gegen das Arbeitsrecht

Verstoß gegen das Arbeitsrecht

Der Stellenabbau des Fachverlags Haufe hat ein juristisches Nachspiel: Nach Informationen der „Badischen Zeitung“ hat das Freiburger Arbeitsgericht vier Kündigungen für unwirksam erklärt. Der Verlag … mehr


Essener Kahlschlag

Nicht nur bei Weltbild stehen die Zeichen aktuell (wieder) auf Kosten-Diät. Im weitaus größeren Maßstab sollen bei Karstadt Mitarbeiter entlassen werden: Mehr als jeder vierte … mehr


Zu kopflastig

Nach dem Abbau von rund einem Drittel der Belegschaft in der Augsburger Zentrale und mehr als einem Viertel der Weltbildplus-Mitarbeiter hieß es bei Weltbild in … mehr


Klima der Angst?

Bei Cornelsen drohen angeblich 25% der Stellen abgebaut zu werden. Der „Tagesspiegel“ berichtet von einem „Klima der Angst“ im Unternehmen. Nach einem Bericht des „Tagesspiegel“ … mehr


Einstweilige Abfuhr

Die Arbeitnehmervertreter des Bibliografischen Instituts (BI) haben vor Gericht erneut eine Abfuhr erhalten: Der Umzug des Duden-Verlags von Mannheim nach Berlin sei rechtens, urteilte das Landesarbeitsgericht Mannheim. … mehr